• Herzlich Willkommen!

    Nach der Schließung von inDiablo.de wurden die Inhalte und eure Accounts in dieses Forum konvertiert. Ihr könnt euch hier mit eurem alten Account weiterhin einloggen, müsst euch dafür allerdings über die "Passwort vergessen" Funktion ein neues Passwort setzen lassen.

    Solltet ihr keinen Zugriff mehr auf die mit eurem Account verknüpfte Emailadresse haben, so könnt ihr euch unter Angabe eures Accountnamens, eurer alten Emailadresse sowie eurer gewünschten neuen Emailadresse an einen Administrator wenden.

Eure ersten Eindrücke zu Diablo Immortal

Shocka80

Active member
Registriert
15 Oktober 2021
Beiträge
639
Punkte Reaktionen
252
Dem stimme ich voll zu. Visionäre von damals wie Garriot, Miyamoto, Lucas, Braben aber auch Hawkins oder Bushnell gibt es in der Form nicht mehr, leider. Wirkliche Spieleperlen, und da fallen mir in den letzten Jahren nicht viele ein, kann man an einer Hand abzählen. Es lässt sich heutzutage einfach kein Spiel mehr ohne 4k, riesiger open world voller Quests und perfekter Story etc. verkaufen. Gut, die Messlatte ist natürlich extrem hoch aufgehangen. Nehmen wir mal Witcher 3. Das zähle ich zusammen mit den addons als vielleicht das beste und lebendigste Spiel des letzten Jahrzehnts. Es ist aus rein wirtschaftlicher Sicht ein zu hohes Risiko für einen CEO ein solches Spiel in Auftrag zu geben, ohne eine Verkaufsgarantie zu haben. Ein solches Spiel kann nur entstehen, wenn das Team aus eigenem Antrieb es erschafft. Ansonstwn kommt das x-te ubisoft openworld Teil raus. In die gleiche Liga fällt Horizon, zero dawn. Man spürt beim spielen, dass die Entwickler das auch erschaffen wollten und nicht einen Baukasten vor die Nase gesetzt kriegen, nach dem Motto: mach feddich. DL in 2 Monaten.
 

Membaris

Member
Registriert
18 Oktober 2021
Beiträge
321
Punkte Reaktionen
48
*(Zwar hat D:I wohl noch keinen Mod erhalten.. aber dennoch mal einen Helm aufsetz, falls die OT-Verwarnung kommen sollte :clown:)*

Denke gerade mit der Witcher Series nennst du aber einen weiteren "Big Player", zumindest eine Firma, welche bereits einen sehr großen Namen erlangt hat.
Kann da tatsächlich mal die große Anzahl von Indie-Games auf Steam empfehlen, wo tatsächlich viele Perlen versteckt sind.
Gerade mein liebstes Genre dort - 2D RPGs - haben extrem gute Spiele hervorgebracht, sei es Omori, sei es Ara Fell, Lisa und viele Weitere.
Gerade Omori und Lisa haben bei mir - auch emotional - einen bleibenden Effekt hinterlassen.
Für jene, welche die Elder Scrolls Spiele mögen kann ich da zudem die kostenlose "total conversion" Mod "Enderal" für Skyrim empfehlen: Komplett selbstgebaute Welt, ein eigenes Level-System und dazu eine Story, welche die Elder Scrolls wohl in den Schatten stellt.

Um doch mal wieder On Topic zu schreiben:

Hab eben nun ein wenig weiter D:I gespielt und habe nun endlich wohl den ersten Teil des Tutorials gemeistert.
Gleich dort wurde ich mit Popups zum Shop vollgepumpt, dass mir die Augen tränten.
Als ich dann noch die Preise sah.. Also, ich bin ja gewöhnt, 30€ für ein Outfit zu zahlen.. als auch eine Umrechnung von 10€ = 1000 Ingamezeugs... aber in D:I ist das ja nochmals deutlich teurer. o_o'
Fiel ich doch noch schneller vom Glauben ab, als ich gedacht hätte.

Zusätzlich dazu nervte mich auch sofort, dass gewisse Dinge - welche ich als selbstverständlich erachte - ein gewisses Level benötigen.
Wieso nochmal muss ich erst lvl28 werden um auf der Worldmap zu zoomen?
Wieso muss ich erst xyz erledigen um überhaupt den Waypoint zu nutzen?
Wieso gebe ich dem Schmied Items zum zerlegen, nur um danach erst zu bemerken, dass in den "Rewards" verlangt wird, ein Item zum Schmied zum Zerlegen zu bringen - ich jedoch dies bereits tat und nu kein Item mehr über habe um den "Reward" zu erlangen?
Wieso kann ich nichtmal die Steuerung ändern, ohne in der Story zu einem gewissen Punkt vorangeschritten zu sein?
Wieso.... u.s.w.
Wirkt auf mich echt mega befremdlich, gerade wenn ich mir alles anschauen mag, das Spiel mir jedoch sofort eine zu 100% gerade Linie vorgibt, und ich null Flexibilität besitze, selbst etwas zu entdecken.

Und die Rewards... Oh Mein Gott!!!
Ich konnte mir ja denken, dass in diesem Spiel genügend Mist abgelagert wird.. aber Daily Rewards?
Klar, ist auch ein Ding, welches für solche Spiele eigentlich normal ist.. aber das für mich absolute No-Go.
ICH entscheide, ob ich an diesem oder jenen Tag so oder so viel spielen mag... nicht das Spiel, welches mir täglich etwas verspricht, was natürlich so wirken soll, dass man sich auch ja täglich einloggt.
Ich fand schon Daily-Quests damals in WoW:TBC zum abschrecken .. Finde jene Quests in jedem MMO als schlimstes Übel... dies nun auch in D:I zu sehen... Mega-Würg.

Dazu musste ich auch feststellen, dass mein Controller zwar vom Spiel erkannt wird, jedoch ich nur 2 von 4 Skills mit dem Controller nutzen kann, da zwei Buttons einfach mal doch nicht erkannt werden. x-x
Super!

Dachte eigentlich, dass ich es schaffe, zumindest die Story zu vollenden... aber irgendwie... meh!
 

Eudoros

Active member
Registriert
11 November 2004
Beiträge
904
Punkte Reaktionen
47

Unbedingt angucken und diesen mobile P2W Crap von Blizz boykottieren...
 

Cloud

Active member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
638
Punkte Reaktionen
23
Hab mir das jetzt angeschaut aber ich muss sagen die Videos die er schaut stimmen schon nicht bzw. lassen die Möglichkeit 3+Stern Gems zu bauen ganz weg und er selbst hat ja gar keinen Plan vom Game also einfach nur ein weiteres Clickbait Video.

Nach dem ich nun fast mit der Story durch bin muss ich sagen wenn man PvP machen will oder das Challenge Rift Leaderboard stürmen sollte man es sein lassen da hat man gegen die Leute die Geld investieren einfach keine Chance wobei es in Immortal wohl eher so ist wenn man da 100 Euro reinsteckt hat das eher kaum Auswirkungen da musst schon nen Kleinwagen versenken :angel:.

Wenn man einfach nebenbei ein wenig Monster hacken will sollte man wohl auch lieber D2R, D3 oder PoE spielen aber man kann es machen man kommt gratis durch die komplette Story und auch nachher in den Hölle Schwierigkeitsgrad man wird zwar immer wieder in den Shop gedrückt aber kaufen muss man dafür nichts.
Und obwohl ich kaum Rifts gemacht hab könnte ich nun schon 2x Gems craften mit Chance auf bis zu 5 Sterne was man laut Video ohne Geld gar nicht kann da es das in der Beta woher die Infos aus dem Video kommen auch gar nicht gab.
 

Eudoros

Active member
Registriert
11 November 2004
Beiträge
904
Punkte Reaktionen
47
Es ist schon traurig, wie viele diesen Rotz runterspielen und auch noch verteidigen...
 

Pelbar

New member
Registriert
21 Februar 2011
Beiträge
23
Punkte Reaktionen
1
da fragt man sich echt ob da nicht auch bei uns endlich der gesetzgeber einschreiten sollte. das gehört verboten


ps
bis lv23 gespielt
 

heizi

Member
Registriert
27 April 2007
Beiträge
484
Punkte Reaktionen
32
Bin fast durch mit dem Game. Das Spiel ist bis jetzt nicht wirklich schwierig. Liegt vlt auch daran dass das Game auf
Smartphone Steuerung optimiert ist und man als PC Spieler hier im Vorteil ist. Geld muss man nur für die Kampagne nicht ausgeben.

Die erste Herausforderung auf lvl 58:
d2i.jpg

Jetzt fehlt mir noch lvl 60 um den letzten Teil der Story freizuschalten, dann lösche ich das Spiel wieder.
Die Herausforderungen finde ich uninteressant. Man bekommt extrem unfaire Mali, wenn man nicht genug Gearscore hat, sodass
man gezwungen wird, Ausrüstung mit mehr GS zu farmen. Ziemlich willkürlich, denn den Malus kann man auch nicht durch Skill wettmachen. Die Herausforderungs und Ältestenportal Levels sind auch ziemlich lieblos automatisch generiert, da hat sogar Diablo 1 einen besseren Level Generator. PVP habe ich mal ausprobiert. Theoretisch geht es hier fair zu, wenn Leute mit vergleichbarem GS gematcht werden. Fragt sich nur, wie der GS genau berechnet wird? Gesockelte Edelsteine scheinen keinen Effekt auf den GS zu haben,
sodass es hier handfeste Vorteile für Leute mit perfekten Edelsteinen gibt.
Was mir auch nicht gefällt ist die Trennung der Server in verschiedene Regionen. Die Chars scheinen nicht serverübergreifend zur Verfügung zu stehen.
Trotz allem ist mein Fazit positiv. Den kostenlosen Content nimmt man gerne mit. Das Gameplay ist flüssig und macht Laune.
Andere Spiele bieten das aber auch und das ohne P2W Scam. Das Spiel kann man sich also gleich sparen oder nur die
Story durchspielen.
 

Schwarzer Engel

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
14 September 2005
Beiträge
2.995
Punkte Reaktionen
4
Bin L55, mein Fazit ist: netter Zeitvertreib, das war es aber auch schon.
Ich bin eher der Typ: ich zahle einmal vernünftig für ein Spiel / moderater monatlicher Beitrag als für jeden Kleinkram extra zur Kasse gebeten zu werden. Mir ist das Thema Shop & kauf itemzzz zu überpräsent. Ohne die Raids kommt man nicht wirklich weiter (weil man entweder den Kram nicht findet, den man dafür braucht / es wie schon gesagt Levelgrenzen gibt), und die sind aber stinkelangweilig.
Ok, D2 hatte ja auch solche Dinge (Schlüssel farmen...) aber wenigstens hat sich da irgendwie noch die Karte / die Gegner geändert. Und man musste nicht irgendwas kaufen um die Chance eines Drops mit Wahrscheinlichkeit eines Lottogewinns auf eine halbwegs erträgliche Wahrscheinlichkeit zu haben.
D:I ist alles gleich. Sehr öde auf Dauer. Oder ich werde alt und bin nicht mehr so leicht anzufixen =)
Die Grafiken sind doch zum Teil 1zu1 aus D3 gemopst, man wird wie in so einer Städte-Bustour einmal hübsch an allen wesentlichen Dingen (Gegnern, NPCs..) aus D2 vorbeigeführt - aha, das war also die Gräfin, soso..
Die letzten Tage hat es sich bei mir eingependelt, dass ich während der Wartezeiten von Spellforce Aryn campaign beim Lageraufbau mal fix bounties bei D:I oder nen fixen Raid mache... dafür geht's echt ganz gut.

Positiv: Spiele auf dem iPad. Läuft echt gut, Grafik dafür ok, Steuerung auch sehr gut. Story is halt solala. Finde das eigentlich auch gut, dass bestimmte Dinge peu à peu freigeschaltet werden, denn so eine alte Dame wie ich findet sich sowieso nicht zurecht, wenn alle Funktionalitäten auf einmal zur Verfügung stehen. Hab zB seit Samstag wieder den Knopf fürs Reliquiar der Hölle gesucht.
Dann: nach Boss-Drop aus dem Game geflogen, kurzer Schockmoment - rejoin und genau DA mit DEM drop wieder eingestiegen. Das war schon gut, das hatte ich ganz anders befürchtet.

Nun ja. Reicht zum einmal durchspielen und war net für das verregnete Pfingstwochenende. Aber nach dem Story Durchspielen wird da bei mir nicht viel passieren. ggf. mal täglich in die bounties & daily Belohnungen reingucken, oder ab und zu mal wo mitlaufen - und das war's dann wohl auch schon.

Kurzzusammenfassung: Meh. Nicht geil, aber auch nicht komplett kacke. Kann man machen, wenn man nix besseres zu tun hat.
 

Klenkogi

Member
✸ Horadrim ✸
Registriert
18 Dezember 2010
Beiträge
334
Punkte Reaktionen
114
Habs heruntergeladen, relativ kurz gespielt und wieder entfernt.

Dieses Spiel ist nicht für Diablo-Fans gemacht, wir sind nicht die Zielgruppe und das merkt man.
Das Spiel ist auf ein leichtes Spielerlebnis aus wo man ab und zu ein Paar (oder mehr) Euronen liegen lassen kann und soll. Darüber hat man das Diablo-Thema gestülpt und wird es als Diablo-Spiel verkauft.

Wenig Investment (Schlechter PC-Port, lausige Story, langweilige Items und Itemization, Skills leveln von selber, Pfade komplett vorgegeben) und gleichzeitig eine hohe Dividende abschöpfen
 

Estragon47

D3 - Charakterforen
Moderator
✸ Horadrim ✸
Registriert
2 Juli 2009
Beiträge
3.643
Punkte Reaktionen
20
Ich spiels mal für die Handlung als Übergang zwischen d2 und d3, dann schaun wir weiter. So fesseln tuts mich nicht bzw ist mir das teilweise zu viel was man alles tun müsste...

Hat mich auch bei Warframe abgeschreckt... Nach einem halben Jahr Pause einen Neueinstieg versucht und völlig überfordert mit den 1000 Dingen die man jetzt machen kann/muss/soll damit man wieder up to date ist. Jetzt spiel ich da auch nur mehr gelegentlich bei neuen (Haupt)Quests...

Denke DI wird da nicht anders sein, wird wohl auch nicht die Zeit überdauern bei mir.

(auch der ursprüngliche Plan, man könnte das ja bei den Zugfahrten spielen scheitert einerseits daran, dass ich viel weniger mit dem Zug fahre als noch vor 4 Jahren und dass das Spiel nicht mal den kleinsten verbindungsabbruch verzeiht sondern einen sofort rausschmeißt...)
 

mshannes

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
12 Juni 2001
Beiträge
9.603
Punkte Reaktionen
0
Bisher finde ich es ganz in Ordnung, Zielen ist am PC zwar nicht immer einfach, aber davon abgesehen, ist es ein launiger Zeitvertreib bisher, nicht mehr, nicht weniger...
 

Schwarzer Engel

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
14 September 2005
Beiträge
2.995
Punkte Reaktionen
4
(auch der ursprüngliche Plan, man könnte das ja bei den Zugfahrten spielen scheitert einerseits daran, dass ich viel weniger mit dem Zug fahre als noch vor 4 Jahren und dass das Spiel nicht mal den kleinsten verbindungsabbruch verzeiht sondern einen sofort rausschmeißt...)
War urspünglich auch meine Idee - als Alternative zu Titan Quest, was man ja durchaus voll und ganz offline spielen kann. Aber nö, das geht mit D:I leider gar nicht.

Also bleibt TQ für Flugzeug, Bahn und Urlaub ohne WLAN definitiv voll gesetzt - läuft übrigens absolut sauber auf dem iPad.
 

Estragon47

D3 - Charakterforen
Moderator
✸ Horadrim ✸
Registriert
2 Juli 2009
Beiträge
3.643
Punkte Reaktionen
20
War urspünglich auch meine Idee - als Alternative zu Titan Quest, was man ja durchaus voll und ganz offline spielen kann. Aber nö, das geht mit D:I leider gar nicht.

Also bleibt TQ für Flugzeug, Bahn und Urlaub ohne WLAN definitiv voll gesetzt - läuft übrigens absolut sauber auf dem iPad.
Hab ich auch gespielt immer mal wieder. Ganz gefesselt hat es mich aber iwie auch nicht. Aber gut jetzt gibt's ja eh tablets und ebooks und alles mögliche andre Zeug :)
 

8u7ch3r

Well-known member
Registriert
23 Januar 2005
Beiträge
2.999
Punkte Reaktionen
12
Inzwischen sind die 60 geknackt und das Paragon Level steigt. Komplett F2P und neben Frau und Kind.
Anfangs war ich recht skeptisch, inzwischen konnte ich mich gut mit diesem Diablo Spinoff anfreunden. Man darf einfach nicht ein Diablo im Stil von 1,2 oder 3 erwarten. Diablo Immortal ist soweit vom "herkömmlichen" Diablo entfernt, wie es ein Diablo Brettspiel wäre.
Das Game ist kein Game für die bestehende Zielgruppe, sondern Blizzard versucht hier bewusst, die Generation Z und asiatische Märkte anzusprechen, wo das Handy omnipräsent ist.
Wenn man sich das mal bewusst ist, dann versteht man viele Dinge wie die Monetarisierung besser und kann darüber hinwegschauen.

Das Game selbst ist von der Machart her wirklich sehr gut. Ich kenne kein anderes Mobile RPG, das sich so aus einem Guss anfühlt. Da wurde wirklich viel überlegt und die richtigen Designentscheidungen getroffen. Hut ab.
Und selbst die Beta auf dem PC (ich spiele primär am PC) ist ganz passabel.

Alles in allem hatte ich schon viele Stunden Spass mit dem Game und werde bestimmt noch einige weiter haben, bis Diablo 4 rauskommt.
 

fraglichegeschichte

Well-known member
Registriert
24 April 2008
Beiträge
1.076
Punkte Reaktionen
9
Ich hab jetzt jeden Tag dem Game meine aufmerksamkeit gegeben und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Es hat dank der Walls bei XP, Loot usw. eine Bremse drin, die ich hinsichtlich botting und "kontrollierten" Progress eigentlich nicht allzu schlecht finde. Kennt man ja von diversen Mobile Games.
Kommen wir aber zum allgemeinen was mich stört:

1. Leveln/XP streckt sich selbst wenn man effektive Routen und Party play einschliesst plus World Paragon Cap.
2. Loot allgemein ist so ne Sache, viele verschiedene Matts und Daily aufgaben, etwas unübersichtlich umgesetzt im Interface meiner Meinung nach
3. Hölle 1, 2 usw. Dungeons auf Party angewiesen(doof nur wenn Leute nicht da sind oder richtig mitmachen), verstehe das nicht
4. Generell Solo und FP hat man es schwer

Zu den positiven Dingen:

1. Die Kombination aus Essenzen der Legs, Gems, Ascend, Paragon usw. ist ne tolle Kombination um Dich zu verbessern, aber auch sehr langatmig
2. flexibles teleporten und autopathing erhöht die Übersicht
3. PvP macht auch spass
4. Vielseitigkeit und dezente MMO Elemente machen das Game irgendwie unterhaltsamer als D3

Unterm Strich also ein sehr gelungenes mobiles Spiel welches bis auf paar Macken eigentlich gut ist.

Es hat halt nur zu viel von d3 recyclet und neu aufgekocht und halt vieles so angepasst, dass es simpler ist aber dennoch platz zum tüfteln lässt. Leider ist das Spiel nur für f2p extrem langatmig konzipiert. Weiss nicht ob ich je bis D4 release weit kommen werde in D Immortal.

Auch der Part des Spiels der auf mitspieler aufbaut, mal sehen wie lange man da wirklich noch mitspieler haben wird. Hoffe die Leute bleiben länger am Ball.

Werde es aktiv die 2-3 Stunden täglich versuchen reinzustecken und dann ists auch ok.

Im Prinzip um das Spiel wirklich auszuschöpfen muss man zwangsweise sich einer Gilde, den Schatten und auch Warbounds anschliessen. Auch pvp sollte man aktiv machen, weil wirklich überall Loot versteckt ist als daily reward.
 

Cloud

Active member
Registriert
22 April 2003
Beiträge
638
Punkte Reaktionen
23
Nach nun gut 2 Wochen bis Paragon 30+ und Hölle II macht es mir immer noch Spaß zumindest die Daily Bounties und so zu machen hat man jeden Tag mal so ne Stunde wo man was zu tun hat.

Shop / F2P / P2W
Das P2W ist extrem und teilweise echt unverschämt allerdings muss ich sagen sehe ich es immer noch so das man ohne Geld ein Spiel bekommt wo man einige Stunden Spaß haben kann, ich für mich der in dem Spiel kein PvP macht und dem auch das Challenge Rift Leaderboard recht egal ist merke da beim Dailygrind keinen wirklichen Nachteil klar würde ich mit Geld stärker werden, höhere Hölle Stufen wo dann Items dropen die ich durch das Paragon nicht tragen kann aber ansonsten wäre für mich alles gleich.

Ansonsten kann man als F2P auch Glück haben was in irgendwie 90% der Youtube Videos gar nicht erwähnt wird das man alle ~1-2 Wochen durch Rifts ohne irgend welche Crests einen Stein bauen kann der bis 5/5 gehen und auch auf dem Markt verkauft werden kann.
Da hab ich einen recht guten 3/5 bekommen der genug Platin gebracht hat das ich mir für meinen Char einen guten 2/5 und 3/5 kaufen konnte und etwas Upgraden allerdings muss man auch sagen die höheren Stufen dieser Steine sind dann völlig außer Reichweite.

Und zu dem aufdringlichem Shop ja während der Story bekommt man nach jedem Dungeon was man zum ersten mal abschließt eine Meldung die einen in den Shop bringt wo man ein tolles Pack kaufen kann mit XXX% Bonus allerdings danach muss ich sagen ja man geht jeden Tag einmal in den Shop für die gratis Kiste aber Meldungen ala Raid Shadow Legends wo man bevor man am Tag irgendwas machen kann 10 Sonderangebote wegklicken muss hab ich bisher nie gesehen.

Gameplay / MMO Anteil / Dungeons
Zum Gameplay bei meinen mobile Tests war es super der PC Client ist da deutlich schlechter und allgemein kann man sich da wohl drüber streiten denke Diablo 3 Spieler können sich mit den Cooldowns / Channelkram und so eher anfreunden als Diablo 2 Spieler.
Mit dem Barbar muss ich sagen macht es für mich schon Spaß ein wenig zusammenziehen Cleave Dot, kurz wirbeln nächste Mobgruppe.

Der MMO Anteil in der Openworld finde ich den gut und mit Sicherheit wird das auch so in Diablo IV zufinden sein, diese 8 Player Raidbosse sind nicht unbedingt man Fall aber die verkrafte ich noch, was allerdings für mich in Diablo das schlimmste ist das man für jedes Dungeon, jeden Hort,... auf Hölle II zu 2. sein muss was meistens noch recht schnell ging aber nun auf Hölle II zu 4. da stehst wenn man sein Set farmen will teilweise länger vor dem Dungeon als der Run dauert, dann geht einer und man darf neu warten.

Ein weiterer für mich negativer Punkt ist die Item Spirale in D2 und auch D3 hast du bei deinem Char einen Plan was du für Items haben und arbeitest auf die hin und ich hoffe auch das in D4 etwas in diese Richtung kommt.
In Immortal dagegen ist es total egal welches Legendary du bekommst weil du es eh in jedes andere verwandeln kannst aber ansonsten du wirst 60 farmst deine ersten 2 Setteile und etwas für jeden Legendary Slot, so nun wirst du Paragon 30 spielst Hölle II nun können auf allen Items die Stats höher rollen also farmst du alles komplett neu und das geht dann jeden Paragon / Höllenstufe Breakpoint neu los man kommt nie zu dem Punkt wo man sagt ich will WF Bowie spielen hier ist meine WF und der Slot ist durch.



Für mich waren das insgesamt einige Stunden Spaß und die Story gerade Richtung Ende war auch nicht die schlechteste, meine 5 Euro für den Battlepass bereue ich zumindest nicht.
Mein Ziel bis Hölle II hab ich erreicht nun muss ich aber sagen da wird mir der Grind bis zur nächsten Stufe dann doch etwas zu viel, da fehlt mir die Zeit und ohne direktes Ziel verliere ich dann doch die Lust und wie geschrieben vor allem diese Gruppenpflicht für Dungeons, Horte, ... 2 Spieler war nervig aber 4 Spieler ohne Klan / Truppe wo man dann auch mehrere Runs am Stück macht ist das einfach totaler Mist, das in D2 / D3 Gruppen XP Vorteile gegenüber einem Solo Spieler haben war für mich OK aber das ich in Gruppen gezwungen werde hat für mich in Diablo nichts zu suchen.
 

Ubernoob

Active member
Registriert
15 Februar 2006
Beiträge
753
Punkte Reaktionen
17
Es wurde zwar mehr als genug über P2W gesagt aber als ich das sah wirkte das wie eine Parodie. Alles rein was es gibt und dann bis ins lächerlichste überzeichnen. Beim nächsten Patch kann man ja aussortieren was funktioniert und den Rest entfernen? Oder will Blizzard die Länder die das Spiel verboten haben gar nicht mehr bedienen?

Ist so eine rigorose Monetarisierung mittlerweile bei solchen Spielen üblich? Bei Lost Ark, Genshin Impact und wie sie alle heißen gibt es ja zumindest Diskussionen ob das P2W ist aber hier kann es gar keinen Zweifel geben?

Das Spiel selbst? Auch ohne zu zahlen schlitterte man diablotypisch rein. Keine riesige steile Lernkurve am Anfang oder langweilige Tuturorials. Allerdings, als die Questlinie abgeschlossen war blieb nicht viel zu tun. Aktuell dominiert die P2W Situation die Diskussion aber falls das behoben werden sollte sehe ich ein gravierenderes Problem beim Fehlen des Endgames. Grinden wird nicht belohnt...
 

8u7ch3r

Well-known member
Registriert
23 Januar 2005
Beiträge
2.999
Punkte Reaktionen
12
Es wurde zwar mehr als genug über P2W gesagt aber als ich das sah wirkte das wie eine Parodie. Alles rein was es gibt und dann bis ins lächerlichste überzeichnen. Beim nächsten Patch kann man ja aussortieren was funktioniert und den Rest entfernen? Oder will Blizzard die Länder die das Spiel verboten haben gar nicht mehr bedienen?

Ist so eine rigorose Monetarisierung mittlerweile bei solchen Spielen üblich? Bei Lost Ark, Genshin Impact und wie sie alle heißen gibt es ja zumindest Diskussionen ob das P2W ist aber hier kann es gar keinen Zweifel geben?

Das Spiel selbst? Auch ohne zu zahlen schlitterte man diablotypisch rein. Keine riesige steile Lernkurve am Anfang oder langweilige Tuturorials. Allerdings, als die Questlinie abgeschlossen war blieb nicht viel zu tun. Aktuell dominiert die P2W Situation die Diskussion aber falls das behoben werden sollte sehe ich ein gravierenderes Problem beim Fehlen des Endgames. Grinden wird nicht belohnt...
Grinden wird schon belohnt. Es ist einfach nicht der gleiche Grind wie in D1-3. Dort konnte man an einem Tag 12h das Game ballern und ist einen riesigen Schritt vorangekommen. In D:I musst du den Grind stückeln. Jeden Tag 0.5-2h die diversen Tasks abarbeiten: Bounties machen,
Vessels Legacy of the Horadrim absolvieren, Gratisdrop im Shop abholen, Gratiscrest beim Elder Rift abholen etc. Wenn du das alles gemacht hast, bist du durch für den Tag. Zusätzlicher Grind ist praktisch nutzlos.

Das ist der riesige Unterschied, den aktuell ganz viele Spieler die von D1-3 gekommen sind, nicht realisieren oder nicht akzeptieren wollen. Das Ding ist ein MOBILE GAME und die sind anders konzeptioniert. Jeden Tag einloggen, kurz Daddeln und dann wieder weglegen bis morgen. Ich kann auch keine Gabel kaufen und mich dann beklagen, dass sich damit die Suppe unglaublich schlecht löffeln lässt.

Für mich persönlich ist so ein Modell nichts. Ich lasse mir nicht vorschreiben wann ich was zu spielen habe. Wenn ich Bock habe, zocke ich ein Spiel auch mal 6h am Tag. Dafür dann auch mal tagelang gar nichts. Dass ich so in D3 nur langsam vorankomme ist für mich aber ok, da ich mich sowieso nicht mit der Weltelite messen will.
 

Faith

New member
Registriert
13 November 2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
21
Ich hatte es kurz angespielt. Fazit ist, ich war mit Dia 3 nicht zufrieden und spiele Dia2:R bis jetzt. Warum so ein Spiel? Soll damit ausgetestet werden, wie weit man geht? Ich freue mich auf Diablo 4, aber gibt es da so Ansätze, ist diese Reihe für mich begraben. Ich weiß nicht woran es liegt, aber Diablo 2 war für mich das Spiel schlechthin. Es gibt sicher 1000 Spiele wie Dia 2 die besser sind, aber an dem hänge ich fest und bin groß gewachsen.
 

MrGracy

Webmaster
Admin
✸ Horadrim ✸
Registriert
2 September 2008
Beiträge
4.690
Punkte Reaktionen
97
dass das Spiel nicht mal den kleinsten verbindungsabbruch verzeiht sondern einen sofort rausschmeißt
Das nervt mich auch. Mobile Daten kann ich hier vergessen (wohne abseits jeglicher Zivilisation und einer ausreichenden Netzabdeckung auf dem Dorf :D ).
Und wenn ich zu Hause von einem Raum in einen anderen oder die Etage wechsel, dann reisst durch den Wechsel von einem Mesh-WLAN zum anderen die Verbindung ab (zumindest in 95% der Fälle). Also D:I wegwischen, neu starten, neu einloggen, ... wueder zum Kampfschauplatz latschen um dann 5 Minuten später wieder raus zu fliegen, weil ich im Haus wieder den Standort wechsle. Mobilegame ist was anderes ^^

3. Hölle 1, 2 usw. Dungeons auf Party angewiesen(doof nur wenn Leute nicht da sind oder richtig mitmachen), verstehe das nicht
Die komischen Truhen klickt deswegen keiner mehr an, da eh nie 4 Leute zusammen kommen und die Horte kann man auch ignorieren. Dungeons spiele ich einfach auf Normal, da muss man nicht ewig auf einen anderen Spieler warten oder sich mit einem Troll rumärgern, der einfach nur am Eingang stehen bleibt.
Trotzdem schade, dass man die Truhen und den Hort auf Hölle nach Ablauf einer bestimmten Zeit nicht einfach solo mit angepasster Belohnung abschließen kann.
 
Oben