• Herzlich Willkommen!

    Nach der Schließung von inDiablo.de wurden die Inhalte und eure Accounts in dieses Forum konvertiert. Ihr könnt euch hier mit eurem alten Account weiterhin einloggen, müsst euch dafür allerdings über die "Passwort vergessen" Funktion ein neues Passwort setzen lassen.

    Solltet ihr keinen Zugriff mehr auf die mit eurem Account verknüpfte Emailadresse haben, so könnt ihr euch unter Angabe eures Accountnamens, eurer alten Emailadresse sowie eurer gewünschten neuen Emailadresse an einen Administrator wenden.

[Info] Spieltaktiken der Zauberin

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
Wie nutze ich meine Skills richtig?
Written by Kamikaze1464

chars_poster_sorceress.jpg


Inhalt


1. Einleitung
2. Der Eisbaum
2.1. Eisstoß/Gletschernadel
2.2. Frostnova
2.3. Blizzard
2.4. Frostphäre
3. Der Blitzbaum
3.1. Comboblitz
3.2. Nova
3.3. Blitzschlag / Kettenblitz
4. Feuerbaum
4.1. Feuerball
4.2. Feuerwand
4.3. Meteor
4.4. Hydra
5. Schlusswort



1. Die Einleitung

So. In dieser Faq werde ich dann mal versuchen zu beschreiben wie man mit den oben im Inhaltsverzeichnis aufgeführten Zauber, meiner Meinung nach, am besten umgeht. Ein sehr häufig gemachter Fehler von Neulingen und Erfahrenen die diesen Zauber nie nutzten ist die Handhabung. Mit der falschen Handhabung verschenkt man massig effektiven Schaden und ist später vielleicht enttäuscht, dass der Zauber nicht so reinhaut wie es doch vorher in einem Thread gesagt wurde. Diese Faq soll dem Abhilfe schaffen indem sie die Spielweise der Zauber erläutert.
Sicher habt ihr schon mitbekommen das dort nicht alle Zauber aufgeführt sind. Die Erklärung ist ganz einfach. Es wäre sinnlos zu jedem Zauber etwas zu sagen. Erstmal müssen nur die Offensivzauber genannt werden, wodurch wieder einige rausfallen, z.B. die Eisrüstungen des Eisbaums oder der Energieschild aus dem Blitzbaum. Aber auch einige Offensivzauber befürfen keiner weiteren Erläuterung mehr, beispielsweise ist die Spielweise des Feuerblitzes gleich der des Feuerballs und wird daher nicht sepperat abgehandelt. Ein weiteres Beispiel wäre auch der Eisblitz, denn deren Spielweise ähnelt der des Eisstoßes und der Gletschtnadel sehr und wird daher auch nicht extra erläutert. So, dann fangen wa ma an, nö? ^^


2. Der Eisbaum

tree1.jpg

Aus dem Eisbaum werde ich auf die Zauber Eisstoß/Gletschernadel, Frostnova, Blizzard und Frostphäre genauer eingehen. Eisblitz ist wie schon gesagt ähnlich oder gar gleich der Spielweise des Eisstoßes. Ausfühliche Beschreibungen zum Eisbaum von Leon-X findet man hier.


2.1. Eisstoß/Gletschernadel

Falls sich jetzt jemand fragt wofür man den Eisstoß und/oder die Gletschernadel verwenden kann, die Antwort findet man z.B. in dem Guide über die Artilleristin von Lanx. Nun aber zur Spielweise. Es gibt 2 Unterschiede zwischen den beiden Zaubern. Der Eisstoß richtet einen höheren Schaden an als die Gletschernadel, dafür hat die Gletschernadel hingegen einen Splasheffekt, es werden also mehrere Gegner getroffen und erstarrt. Der Eisstoß ist also gegen einzelne Gegner effektiv und die Gletschernadel gegen eine größere Gegnerhorde.
Die Spielweise ist eigentlich recht simpel, man versucht soviele Gegner wie möglich auf eine möglichst kleine Fläche zu quätschen um sie mit der Gletschernadel durch deren Splasheffekt alle auf einmal erstarren zu lassen. Durch die Erstarrung können sich Monster nicht mehr bewegen, es sei denn sie sind Kälteimmun, dann kann man sie nicht einfrieren, oder sie gehören in die Kategorie Boss, dann werden sie sie "nur" eingefroren und nicht erstarrt. Sobald wir also unsere Horde eingefroren haben schiessen wir solang mit der Gletschernadel auf sie ein bis der großteil bzw. alle getötet wurden. Sie können sich bei dem Beschuss nicht bewegen und erleiden mit jeder neuen einschlagenden Gletschernadel Schaden. Sobald dann nur noch 1-2 Gegner stehen schalten wir um auf den Eisstoß, da dieser ja mehr Schaden austeilt werden die verbleibenden 1-2 Monster mit diesem schneller gekillt als mit der Gletschernadel. Das wars eigentlich schon zur Spielweise der Gletschernadel.
Ein nettes Feature was ebenfalls mit der Gletschernadel funktioniert ist das sogenannte "snipern", aber dazu kommt dann im Kapitel 4.1. Feuerball mehr.


2.2. Frostnova

Eine Einsatzmöglichkeit der Frostnova wäre beispielsweise eine reine Frostnova-Zauberin. Hierzu hat GLC-Ber auch einen sehr schönen Guide verfasst, welchen man hier beaugäpfeln kann.
Ein Vorteil der Frostnova ist es, dass sie ihre Gegner für eine doch recht lange Zeit einfriert. Ebenso ist Blizzard und Frostphäre eine Synergie, die im Optimalfall gemaxt wurde. Also kann man sich diese beiden Zauber ebenfalls noch zu nutze machen, wenn man möchte. So ist wieder ein gewisses Maß an Sicherheit vorhanden. Der Nachteil allerdings ist, dass der Frostnovaschaden in Mehrspielergames nicht mehr ausreicht um überhaupt Ansatzweise einen Stun auszulösen. Daher sollte man die Frostnova immer etwas vorsichtiger spielen und nicht direkt in jede Monsterhorde hineintelen und ein Frostnovadauerfeuer veranstalten :p vor dem eigentlichen Angriff mit der Frostnova die Monsterhorde mit einer Frostphäre einfrieren. Diese Einfrierung wirkt meistens schon wunder. Gegen ganz harte Gegner, z.B. Bosse mit Fanatismus/Macht Aura, extra stark, extra schnell oder so etwas kann man auch, dank gemaxtem Blizzard und Frostphäre, auf Diese zurückgreifen und diesen Gegner mit Blizzard oder Frostphäre erlegen.
Das wars meiner Meinung nach zu den Besonderheiten der Frostnova. Die Spielweise der Frostnova ähnelt dann der der normalen Nova. Da es nur platzraubend wäre diese 2 mal zu erläutern, setze ich nun einfach einen Link zur Nova Erläuterung. Dort werden auch eine Offensive und Defensive Spielvariante visuell erläutert :) Der Link dazu ist übrigens hier.


2.3. Blizzard

Eine Einsatzmöglichkeit für den Blizzard wäre beispielsweise die Blizzard Zauberin, einen Guide von Leon-X zur Blizzard Zauberin findet man hier.
Nun zur Spielweise des Blizzards. Der Blizzard hat ein Castdelay von 1,8 Sekunden, daher ist unser Ziel soviele Gegner wie möglich mit nur einem Blizzard zu treffen oder besser gar zu töten. Dazu mal hier ein Bildchen:

237.imageshack.usimg2376605blizztaktikkleinlg3.jpg

Als erstes sollte man immer schauen wo die Gegner langrennen, das habe ich hier mal mit einem pinken Pfeil markiert. Ein häufig gemachter Fehler ist es, den Blizzard direkt aufs Monster zu zaubern. Das Monster erleidet den größtmöglichen Schaden, wenn es durch den gesamten Blizzard durchrennt, daher ist unser Ziel den Blizzard so zu platzieren, dass das/die Monster einmal durch den Blizzard durchrennen muss, um zu uns zu gelangen. In dem Bild habe ich daher mal durch einen blauen Punkt gekennzeichnet wo für mich die beste Stelle wäre ein Blizzard zu zaubern. Der Blizzard ist an dieser Stelle direkt zwischen uns und den Monstern, also müssen sie einmal durchrennen und erleiden so maximalen Schaden. Die meisten Monster kommen aus solch einem Blizzard auch nicht mehr lebend raus. Und siehe da:

37.imageshack.usimg2378906blizztaktikklein2sz3.jpg

Beide Gegner wurden mit nur einem Blizzard eliminiert.


2.4. Frostphäre

Die Frostphäre ist ein sehr beliebter Zauber für eine Dualsorc, dazu hat GLC-Ber hier einen Guide verfasst, aber man kann die Frostphäre auch als Ein-Element-Zauberin spielen, wie das geht beschreibt DeLaDragon hier.
Zur Spielweise. Ebenfalls ein häufig gemachter Fehler ist die Handhabung der Frostphäre. Viele User fragen sich warum ihre Frostphäre so schwach ist, das könnte daran liegen das sie soweit vom Gegner wegstehen das nur 2 Spitzen treffen :p Um so etwas zu vermeiden versuche ich nun die Handhabung der Frostphäre etwas genauer zu erläutern.
Wie man hier sieht

mg237.imageshack.usimg2379315fotaktikklein1dg6.jpg

explodiert die Frostphäre (durch einen blauen Punkt gekennzeichnet) recht nahe unserer Zauberin. Um den maximalen Schaden auszuteilen sollte die Frostphäre direkt hinter unserem Ziel explodieren, damit soviele von den 46 möglichen Spitzen treffen. Wir müssen also schon etwas näher am Gegner dran sein, um den maximalen Schaden auszuteilen.
Dazu hab ich jetzt mal ein Beispiel gemacht:

img96.imageshack.usimg967115fotaktikklein2de4.jpg

Als erstes wird wieder die Laufrichtung (hier rot markiert) analysiert und eine gute Stellung gesucht (hier mit einem pinken Punkt markiert). Von dieser Stellung aus schiessen dann eine Frostphäre nicht direkt auf das Monster sondern etwas versetzt vor ihm. So, dass das Monster zum Zeitpunkt der Explosion direkt vor der Frostphäre steht. Das sieht dann in etwa so aus:

img237.imageshack.usimg237465fotaktikklein3xq0.jpg

Die Frostphäre ist hier direkt hinter dem Zombie explodiert und hat also maximalen Schaden angerichtet.
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
3. Der Blitzbaum

tree2.jpg

Eine ausführliche Beschreibung des Blitzbaums von Leon-X findet ihr hier.
Aus dem Blitzbaum werde ich genauer auf die Zauber Comboblitz, Nova, Blitzschlag und Kettenblitz eingehen. Die anderen Zauber sind entweder nicht Erklärungsbedürftig oder passiv.


3.1. Comboblitz

Einsatzmöglichkeiten gibts es hier auch einige, entweder als Ein-Elementar-Zauberin oder als Dual Zauberin, hier ist eine Comboblitz/Comboblitz Dual Zauberin von mir.
Beim Comboblitz kann man zwischen 2 Spielweisen unterscheiden, einmal gibt es die offensive und die defensive Variante. Wie man schon aus den Namen schliessen kann fügt die offensive Variante mehr effektiven Schaden zu als die Defensive, ist aber dafür auch etwas unsicherer als die Defensive.
Wie man hier sieht

img519.imageshack.usimg5196900cbolt1ws2.jpg

gilt y > x, d.h. also die Comboblitz-Bolzen breiten sich mit zunehmender Entfernung zur Zauberin immer weiter aus. Der maximale Schaden wird erzielt wenn möglichst viele Bolzen den Gegner treffen. Da die Bolzen mit zunehmder Entfernung immer weiteren Abstand voneinander nehmen müssen also so nah wie möglich an den Gegner ran, um maximalen Schaden auszuteilen. Und hier liegt der Unterschied zwischen der offensiven und der defensiven Variante.
Die Defensive Variante hält soviel Abstand zum Gegner um nicht in Reichweite seiner Angriffe zu stehen, aber trotzdem noch nah genug dran das einige Bolzen treffen. Visuell dargestellt sieht das so aus:

28.imageshack.usimg2285550cbolttaktikklein1ut9.jpg

Man hat genug Abstand [durch den pinken Pfeil gekennzeichnet), aber ist immernoch nah genug dran das doch noch eine ausreichende Menge Bolzen treffen.

Die Offensive Variante dagegen will den maximal möglichen Schaden und hält daher gar kein Abstand. Als Tipp. Wenn ihr den kleinstmöglichen Abstand von euch zum Gegner haben wollt, geht mit dem Mauszeiger über den Gegner, nun seht ihr den Namen des Gegners und seinen Lebensbalken zentriert am oberen Rand des Screens. Nun einfach Teleport drücken und ihr habt den minimalsten Abstand. Bei diesem Abstand treffen die meisten Comboblitz-Bolzen. Das sieht dann in etwa so aus:

232.imageshack.usimg232413cbolttaktikklein2up6.jpg

Der Nachteil bei dieser Variante ist aber, dass wir dem Gegner vor der Linse rumtanzen und er uns ohne Probleme treffen kann. Bei sehr starken Gegnern, z.B. Bossen mit Fanatismus/Macht Aura, extra stark, extra schnell etc sollte man diese Variante nicht unbedingt verwenden.


3.2. Nova

Einsatzmöglichkeiten für die Nova haben wir ebenfalls. Einen Guide zur Nova/Nova Dual Zauberin von mir findet man hier.

Da sich Nova ringförmig von uns wegbewegt können wir damit eine beachtliche Fläche abdecken. Der Nachteil der Nova ist, dass wir den Mittelpunkt dies von uns wegbewegenden Kreises bilden und somit sehr nahe an die Monster, besser sogar in der Monsterhorde, stehen müssen, um den möglichst maximal möglichen Schaden rauszuholen. Daher werde ich hier jetzt versuchen zu erläutern wie man sich am besten positioniert um den größtmöglichen Schaden auszuteilen und nicht ständig eins aufs Maul zu bekommen :p
Als erstes ist zu beachten das man nicht direkt in die Horde telt, denn dann würden diese direkt auf uns einschlagen und das wollen wir vermeiden, daher suchen wir uns immer erstmal einen Standpunkt der ein paar Monsterschritte von uns entfernt ist. Die Monster kommen eh auf uns zu gerannt, also müssen wir nicht zu ihnen gehen. Dazu mal hier ein Screenshot:

232.imageshack.usimg2323943novataktikklein1ix6.jpg

Der pinke Punkt zeigt eine gute Position. Genügend Abstand zu den Monstern und man trifft mit der Nova eine große Anzahl an Monstern. Der rote Punkt dagegen wäre eine schlechte Position. Der Kontakt zu den Gegnern ist direkt gegeben und sie würden alle direkt attackieren, bevor überhaupt eine Nova abgefeuert werden konnte

Und als Zweites. Unsere Position sollte nie an einer Wand oder einem anderen für unsere Nova nicht durchdringlichen Gegenstand sein. An einer Wand beispielsweise würde die halbe Nova eingehen und nur die andere Hälfte würde Schaden austeilen. Man würde also massig Schaden liegenlassen. Und sowohl Nova wie auch Frostnova sind recht Manaintensiv. Ein Beispiel dafür könnte bespielsweise so aussehen:

novataktikklein2ft9.jpg

Beim roten Punkt hat man zwar genügend Abstand zu den Monstern, man steht aber direkt an der Wand und die Hälfte der Nova würde in Nichts aufgehen. Man würde also hier massig Schaden liegen lassen.
Beim pinken Punkt dagegen hat man ebenfalls genügend Freiraum, aber im Gegensatz zum roten Punkt steht man hier nicht direkt an einer Wand und die Nova kann sich uneingeschränkt ausbreiten und somit den optimalen Schaden austeilen.


3.3. Blitzschlag / Kettenblitz

Auch zur Blitz/Kettenblitz Zauberin sind Guides vorhanden, da wäre hier ein Guide zur Blitzschlag/Kettenblitz Zauberin von Spicy und hier ein Guide zur Blitzschlag/Kettenblitz Zauberin von mir.

Ein häufig hier gemachter Fehler ist die falsche Nutzung von Blitzschlag und Kettenblitz in verschiedenen Situationen. Blitzschlag und Kettenblitz sehen ähnlich aus, aber ihre Einsatzmöglichkeiten sind doch eher verschieden. Der Kettenblitz richtet weniger Schaden an, hüpft dafür aber von Monster zu Monster. Daher ist er effektiver gegen Gegner die etwas verstreuter rumstehen.
Beispiele sind z.B. hier:

mg360.imageshack.usimg3601221cltaktikklein1wz1.jpg

Die Gruppe Fallens steht etwas auseinander, ein Blitzschlag würde hier nur einen von ihnen treffen, ein Kettenblitz dagegen würde einen treffen und dann zu den nächsten weiterspringen.
Ein weiteres Beispiel für den Einsatz von Kettenblitz sind dicht zusammen gefärchte Gegner, wie sie z.B. im Kuhlvl anzutreffen sind. Hier kann man auch direkt nochmal aufs Next Hit Delay zu sprechen kommen, was das ist kann man übrigens hier nachlesen. Um dieses NHD zu vermeiden, sollte man möglichst nicht 2 Kettenblitze hintereinander auf einen Gegner schiessen, sondern immer ein wenig versetzt, so wie es hier dargestellt ist:

img60.imageshack.usimg608131cltaktikklein2qg1.jpg

Wenn möglich sollte der erste Kettenblitz beim pinken Punkt mit der Bezeichnung "1" und der zweite sollte bei dem pinken Punkt mit der Bezeichnung "2" einschlagen. So werden die vom NHD betroffenen Treffer auf ein Minimum reduziert.

Der Blitzschlag richtet im Gegensatz zum Kettenblitz massig mehr Schaden an, fliegt dagegen aber nur linear von der Zauberin weg und ist daher gegen Einzelgegner, starke Gegner, wie Bosse oder hintereinanderstehende Gegner effektiver als der Kettenblitz. Hier ein Beispiel einer Einsatzmöglichkeit für den Blitzschlag:

img242.imageshack.usimg2428423ltaktikklein1zm9.jpg

Die Gänge sind sehr eng, die Gegner müssen also hintereinanderstehen um durch die Gänge zu kommen. Solche Gewölbe sind ideal für unseren Blitzschlag, da er jedes der Monster durchstößt und das dahinterstehende direkt nochmals mit der ganzen Energie trifft. So lassen ganze Gänge mit wenigen Blitzschlägen lichten.

Eine weitere Möglichkeit den Blitzschlag/Kettenblitz anzuwenden ist das "snipern". Mehr darüber findet ihr im Kapitel 4.1. Feuerball.
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
4. Feuerbaum

tree3.jpg


Eine ausführliche Beschreibung zum Feuerbaum von Leon-X findet ihr hier.
Aus dem Feuerbaum werde ich genauer auf die Zauber Feuerball, Feuerwand, Meteor und Hydra eingehen. Die anderen Zauber sind entweder wieder nicht Erklärungsbedürftig oder passiv.


4.1. Feuerball

Einsatzmöglichkeiten für den Feuerball finden sich natürlich auch wieder, hier hat slayer2k66 einen Guide zur Feuerball/Meteor Zauberin verfasst.
Zum Feuerball muss man eigentlich nicht mehr soviel sagen. Wenn man ein nicht feuerimmunes Monster sieht, wird solang draufgehalten bis es tot ist ;)

Aber der Feuerball hat noch eine interessante Besonderheiten, das sogenannte snipern. Hierbei sucht man sich seine Gegner und verlässt danach den Bildschirm und schiesst blind auf die Position wo man sie vermutet. Visuell sieht das ganze so aus:

img230.imageshack.usimg2309899fbtaktik1bj4.jpg

Hier sieht die Monster die wir wegsnipern möchten. Daher verziehen wir uns nach ausserhalb des Bildschirms und merken uns wo in etwa die Gegner waren, danach schiesst man dann einen Fächer Feuerbälle, so in etwa:

img473.imageshack.usimg4739427fbtaktik2le4.jpg

hier ist markiert wo wir unsere Gegner vorher gesehen haben und sie vermuten. Danach wird dann eben wie gesagt ein Feuerballfächer abgeschossen und wir hoffen das alle Monster getroffen wurden und sogar getötet wurden. Anschliessend telen wir zurück und schauen ob wir alles getroffen haben.

img70.imageshack.usimg70622fbtaktik3hd7.jpg

Und siehe da, alles getroffen. Das snipern war erfolgreich. Sollten immernoch zuviele Gegner stehen und es für uns zu gefährlich seien dort in der nähe zu bleiben, dann telen wir eben wieder zurück und fangen nochmal an zu snipern.

Snipern funktioniert übrigens auch mit Eisstoß/Gletschernadel und Blitzschlag/Kettenblitz. Der Hauptgrund warum man snipert ist übrigens, wenn die Gegner zu stark sind, oder wenn die wegzusnipernde Gruppe starke Fernkämpfer sind.


4.2. Feuerwand

Die Anwendungsmöglichkeiten der Feuerwand beschränken sich hauptsächlich auf Mehr-Elementar-Builds. Eine Ein-Elemtar-Feuerwand Zauberin habe ich persönlich noch nie gesehen ^^ In einem Dualbuild dagegen macht sie dafür mehr Sinn, hierzu gibts wieder den Dual-Guide von GLC-Ber oder vllt mal etwas ausgefallerenes, die Tri-Ele-Zauberin von Lanx.

Die Feuerwand hat wie einige andere Zauber auch ein Castdelay von 1,4 Sekunden, das heisst auch hier versuchen wir soviele Monster wie möglich mit nur einer Feuerwand zu brutzeln. Das ist allerdings nicht ganz so einfach, denn die Gegner müssen in der Feuerwand stehen bleiben um Schaden zu nehmen. Das erreicht man normalerweise indem man sie an den Söldner bindet, oder mit einem Eiszauber, z.B. Gletschernadel erstarren lässt.
Um mit die Feuerwand aber am effizientesten nutzen zu können, muss man erstmal wissen wie man sie sich aufbaut, dazu mal hier 2 Bilder:

img91.imageshack.usimg919140fw1zx8.jpg

img144.imageshack.usimg1447405fw2kt1.jpg

Wie man hier sieht baut sie dich Feuerwand immer orthogonal zu unser Blickrichtung auf. Das bedeutet also der Schnittwinkel zwischen unserer Blickgeraden und der Feuerwand beträgt immer 90°. Mit diesem Wissen sollte es schon um einiges leichter sein sich so zu positionieren um die Feuerwand so aufbauen zu lassen wie man es gern hätte.

Aber das ist auch noch nicht alles zur Feuerwand. Sie ist ebenfalls noch brauchbar, wenn man Gegner "um die Ecke killen will". Hört sich komisch an, is aber so.

img86.imageshack.usimg865976fw3kp1.jpg

Wir haben gesehen das dort harte Monster auf uns warten und wollen diese ohne Schaden zu erleiden ausschalten. Also ziehen wir uns hinter die Ecke zurück und positionieren uns so, wie es oben beschrieben wurde, um die Feuerwand so auszurichten damit wir die Gegner treffen.

img86.imageshack.usimg86156fw4xf8.jpg

img83.imageshack.usimg838489fw5ay3.jpg

Wie man hier sieht hat sich die Feuerwand so aufgebaut, dass sie die Gegner hinter der Ecke trifft und schädigt. Das machen wir solang bis sie tot sind.

Diese Methode lohnt sich gerade bei sehr starken Gegnern, z.B. brennende Seelen in Baals Thronsaal.
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
4.3. Meteor

Anwendungsmöglichkeiten für den Meteor gibt es wieder beispielsweise in Form einer Feuerball/Meteor Zauberin. Einen Guide dazu findet man hier von Slayer2k66.

Meteor ist meiner Meinung nach einer der schwersten zu handhabenden Zauber und erfordert viel Übung, wenn man damit bewegende Gegner killen will. Am einfachsten geht es natürlich, wenn die Gegner beispielsweise an dem Merc gebunden sind, oder wenn man sie wieder durch einen Eiszauber, z.B. Gletschernadel erstarren lassen hat. Wenn sie sich dagegen bewegen, ist es schon recht schwer sie zu treffen. Falls es mal wer versuche möchte, hier ein paar Tips.
Erstmal sollte man wissen wie lange der Meteor benötigt bevor er endlich auftrifft. Grob gezählt habe ich so 3,5 Sekunden.
Anschliessend sollte man schauen wie schnell sich das Monster bewegt und dann in etwa abwägen wo es in 3 Sekunden sein wird. Und dann wird der Meteor gesetzt und gehofft das man trifft.
Um einen kleinen Überblick zu haben wie weit man schon weg sein muss, damit der Meteor einen lahmen Zombie trifft hier mal ein Pic:

img218.imageshack.usimg2188762meteor1yz5.jpg

img218.imageshack.usimg2189528meteor2ai3.jpg

und wenn man bedenkt wie langsam so ein Zombie im Vergleich zu den meisten anderen Monstern ist, steigt die benötigte Entfernung zwischen dem Monster und dem Punkt wo man den Meteor hinzaubert schon stark an.

Aber wie gesagt, es geht massig einfacher, wenn man die Gegner an den Söldner bindet, oder eben erstarren lässt.


4.4. Hydra

Die Hydrasorc ist wohl die chilligste Sorc von allen :p
Bei der Hydrasorc kommt es alles eigentlich nur auf die Stellung der Hydren an. Denn nur Diese ist beeinflussbar. Die Ziele der Hydren werden vom Gegner selbst gesucht. Daher sollten wir unsere Hydren möglichst effizient setzen, d.h. nicht unbedingt da, wo 80% der Gegner Feuerimmun sind, optimal wäre es, wenn die Hydra mitten non feuerimmunen Gegnern postiert wird. Dazu hier mal ein Beispiel:

img144.imageshack.usimg1448013hydra1jo7.jpg

Wie man sieht sind die beiden schlechten Positionen stark von Gefallenen besiedelt und diese sind feuerimmun. Die Hydren würden also zum großen Teil diese Angreifen und 0 Schaden anrichten. Man würde so sehr viel effektiven Schaden liegen lassen. Die gute Position dagegen ist nur von Zombies (Kälteimmun) umgeben und die Hydra würde also zu 100% diese attackieren und maximalen Schaden anrichten. Man sollte also immer darauf achten wo man seine Hydren positioniert um möglichst viel effektiven Schaden rauszuholen :)


Die Hydra kann aber noch mehr, ebenso wie die Feuerwand kann sie genutzt werden um Gegner um die Ecke zu killen. Funktioniert auch fast genauso:

img85.imageshack.usimg856770hydra2ik6.jpg

Man sieht die Monster, rennt wieder zurück um die Ecke und castet eine Hydra so, ass sie um die Ecke sehen kann und schiessen kann, in etwa so:

img85.imageshack.usimg854572hydra3vs4.jpg

so hat man wieder die Gegner ausser Gefecht gesetzt ohne selber Schaden zu nehmen.


Und das war immernoch nicht alles was die Hydra zu bieten hat. Ebenso kann sie als "Frühwarnsystem" agieren. Das geht so.

img241.imageshack.usimg241163hydra4cq8.jpg

Man vermutet dort ein oder mehrere Monster. Statt nun dort hinzutelen und nachzuschauen und sich in Gefahr zu begeben, nutzen wir einfach aus, dass die Hydra sobald sie einen Feind sieht anfängt zu schiessen. Wir müssen nun einfach in die Richtung, in der wir den Gegner vermuten eine Hydra casten.

img169.imageshack.usimg1697753hydra5qh3.jpg

Beginnt die Hydra nun Feuerblitze zu schiessen, so befinden sich in unserer vermuteten Richtung Monster. Schiesst sie nicht, so haben wir uns geirrt und dort ist nichts.
Mit diesem Trick muss man sich nicht selber in Gefahr begegben und weiss trotzdem ob sich in der vermuteten Richtung Gegner befinden oder nicht. Gerade für etwas schwächere oder unerfahrenene Zauberinnen recht praktisch :)


5. Schlusswort

Joa, bin fertÜsch. Was ist noch groß zu sagen. Danke an die die es gelesen haben ;)


Konstruktive Kritik und Anregungen sind erwünscht. Hoffe doch es ist diesmal kurz genug. Der Name gefällt mir nicht so ganz, gibts da zufällig bessere Ideen? :confused:
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
-------------------ToDo-Liste--------------------
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
so, ebenfalls alle Links angepasst und nun wieder funktionierend.


:hy:
 

TenthManDown

Well-known member
Registriert
2 Februar 2006
Beiträge
2.885
Punkte Reaktionen
119
Einmal eins der Zauber?
Würde doch recht aussage kräftig sein.

Ansonsten kurz, simpel und einfach gehalten :) Evtl mal in die AFH verlinken?

mfg
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
TenthManDown schrieb:
Einmal eins der Zauber?
Würde doch recht aussage kräftig sein.

Ansonsten kurz, simpel und einfach gehalten :) Evtl mal in die AFH verlinken?

mfg
es ist bereits in der AFH verlinkt, in der AFH Sorc-FAQ:
http://planetdiablo.eu/forum/showthread.php?s=&threadid=1135527

:)
 

AncientMariner

Well-known member
Registriert
15 Oktober 2003
Beiträge
2.514
Punkte Reaktionen
11
Ist sehr nett geworden, allerdings wäre ein kleiner Leitfaden zum Statikfeld noch nett. Warum? Naja, ich spiel Hc und grade da seh ichs oft, dass die meisten Sorcs nicht statiken und die, die´s versuchen verrecken teilweise, sei´s bei Duriel auf Norm oder bei Izual auf hell... weil sie einfach dumm sind, und darum sollst du Weisheit bringen ;)
Also ein kleiner Überblick, wo man mit Static am besten steht, z.B. bei Mepi und anderen Problemgegnern, damit man nicht attackiert wird, selbst mit lvl 1 Static(vorrausgesetzt natürlich ein Merc oder Melee steht vorn und nimmt die Schläge auf sich).
 

TheBonks

Guest
Sehr coole Übersicht, respekt.
Was mir fehlt ist die Kombi. Beispiel Blizz und Eisstoß. Mit Eisstoß den Gegner einfrieren und Blizz drauf.
Mich würde interessieren welche Kombis noch Sinn machen und wie ich sie anwenden müsste.
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
TheBonks schrieb:
Sehr coole Übersicht, respekt.
Was mir fehlt ist die Kombi. Beispiel Blizz und Eisstoß. Mit Eisstoß den Gegner einfrieren und Blizz drauf.
Mich würde interessieren welche Kombis noch Sinn machen und wie ich sie anwenden müsste.
jein, nicht unbedingt. Den meisten erzielt man beispielsweise mit Blizz, wenn die Gegner einmal durchrennen, sind sie erstarrt, dann tuen sie das nicht und man richtet nicht ganz soviel Schaden an :)
Dafür ist die erstarren und Blizz drüber Variante natürlich um einiges sicherer ;) Aber unter Ib/GN steht ja das man die Gegner Horden sollte und mit GN erstarren lassen sollte :)

Man kann sehr viele Skills mit Blizzard kombinieren, solang sie kein CD haben. Hier mal ein Beispiel für Nova/Blizz:
http://planetdiablo.eu/forum/showthread.php?s=&postid=16258243#post16258243
einfach etwas runterscrollen, in der Mitte des von mir verlinkten Posts ungefähr :)

Aber alle diese Variante aufzuzählen würde den Umfang dieses Threads sprengen, daher sollte sowas seperat in einem dazugehörigen Guide abgehandelt werden :)



>>>Ist sehr nett geworden, allerdings wäre ein kleiner Leitfaden zum Statikfeld noch nett<<<

hm, ich hatte Statik mal drin. Das ist leider die alte Variante, die neue ist der Forenlöschung damals zum opfer gefallen :/ Bei Gelegenheit füge ich das vllt mal wieder ein, wenn ich zeit habe :)



:hy:
 

DarkSeraph

Well-known member
Registriert
25 Mai 2008
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
60
Sehr gute FAQ :top:

Mir würd bloß noch Statikfeld fehlen und vielleicht das Zusammenspiel von Meteor/FB.


Ansonsten übersichtlich, verständlich und du schwafelst nicht rum :)

Nochmal ein klares :top:
 

SebiYo

Member
Registriert
15 Februar 2003
Beiträge
301
Punkte Reaktionen
0
Frostpähre

Maximaler Schaden, wenn der Orb hinter dem Gegner explodiert? Is mir neu. Wenn der Orb sich direkt im Gegner entfalten kann, macht sie mehr dmg laut Lifeanzeige des Monsters. Einfachstes Beispiel sind wohl die Aktendgegner.

Außerdem betrachtest du nur nen Einzelgegner für _den_ Flächenspell der Sorc?

Ansonsten, sicherlich viel Arbeit. Von daher Respekt. Aber sich selber mit den Zaubern auseinander zu setzen bringt mehr als sone Theorieübung.
 

Caro

Well-known member
Ex-Staffmember
Registriert
20 Juli 2005
Beiträge
7.244
Punkte Reaktionen
1
SebiYo schrieb:
Frostpähre

Maximaler Schaden, wenn der Orb hinter dem Gegner explodiert? Is mir neu. Wenn der Orb sich direkt im Gegner entfalten kann, macht sie mehr dmg laut Lifeanzeige des Monsters. Einfachstes Beispiel sind wohl die Aktendgegner.

Außerdem betrachtest du nur nen Einzelgegner für _den_ Flächenspell der Sorc?
das ist imho falsch. Probiers einfach aus, oder besser, nehm es auf Video auf und beobachte es mal ;) Dann wirst du sehen das mehr Spitzen den Gegner treffen, wenn die Kugel direkt vor, neben, hinter explodiert. Explodiert sie in ihm, so richtet sie keinen maximalen Schaden an und das führt nicht zum gewünschten Effekt.

Thema mehrere Gegner. Das folgt wohl analog aus Einzelgegnern ;) Klar hat der FO eine große Streuung, aber es bringt nichts diesen jetzt überall zu verteilern, da einzelne Spitzen wenig Schaden anrichten und nur in der Masse effektiv sind.
 

DarkSeraph

Well-known member
Registriert
25 Mai 2008
Beiträge
1.341
Punkte Reaktionen
60
Ich hab für mich auch mal getestet wann der FO den meisten Schaden verteilt. Hat mich zwar gewundert, aber der meiste Schaden am Gegner entsteht wirklich (so wie es aussieht) wenn er direkt neben dem Monster explodiert statt mittendrinn.

Man lernt halt nie aus wenns um D2 geht :D
 
Oben