• Herzlich Willkommen!

    Nach der Schließung von inDiablo.de wurden die Inhalte und eure Accounts in dieses Forum konvertiert. Ihr könnt euch hier mit eurem alten Account weiterhin einloggen, müsst euch dafür allerdings über die "Passwort vergessen" Funktion ein neues Passwort setzen lassen.

    Solltet ihr keinen Zugriff mehr auf die mit eurem Account verknüpfte Emailadresse haben, so könnt ihr euch unter Angabe eures Accountnamens, eurer alten Emailadresse sowie eurer gewünschten neuen Emailadresse an einen Administrator wenden.

Diablo 3 Wizard Guide: Tal Rasha & Magnum Opus

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
Der DelRasha Wizard

trmagnum25seq.png


1.) Vorwort

Zunächst mal, die Idee des Hybrid-Builds aus den Sets "Delsere Magnum" und "Tal Rasha" (daher der weit verbreitete Name "DelRasha") ist nicht neu. Mein ursprünglicher Guide stammt aus der Zeit von Patch 2.2, als der Build noch eine starke - wenn auch nicht die stärkste - Alternative zum gängigen Hydra-Wizard war.
Mit dem Erscheinen von Patch 2.3 und der Einführung von Kanai's Cube haben sich die Voraussetzungen geändert: Der alte Build funktioniert nach wie vor, kann aber auf diverse Arten variiert werden, unter anderem, indem man ihn mit besagtem Hydra-Build kombiniert! Ein Hybrid mit einem Hybriden, sowas gibt's auch nur in 2.3. :p
Nach wie vor zeichnet sich der Build dadurch aus, dass er weitestgehend unabhängig von "der einen bestimmten Waffe" ist, die bei vielen anderen Builds bekanntlich über "Sein oder Nichtsein" entscheidet. Um an dieser Stelle aber auch gleich die größte Item-Hürde vorweg zu nehmen: Statt einer speziellen Waffe benötigt dieser Build in beinahe allen Varianten ein verwertbares (!) Tal Rasha Amulett, das auch nicht gerade an jeder Straßenecke droppt… Die Möglichkeit, Legendaries per Cube neu auszuwürfeln, sollte an dieser Stelle aber hilfreich sein.
Ach, noch was, falls man es bisher noch nicht gemerkt hat: Ich boykottiere Blizzards deutsche Übersetzungen und verwende dementsprechend auch nur die englischen Begriffe der Originalversion. Es bleibt dann dem geneigten Leser überlassen, im Zweifelsfall das "en" in verlinkten Battle.net URLs durch ein "de" zu ersetzen. ;)


2.) Was kann der Build und was kann er nicht?

Wie schon gesagt ist der Build zunächst mal nicht auf eine bestimmte Waffe angewiesen. Es gibt zwar ein paar Waffen, die sich anbieten, aber notfalls kann man diesem Wizard so ziemlich jede Ancient 1-Hand mit ordentlich Schaden in die Hand drücken, ohne allzu viel zu verlieren. Für die "passive Waffe", also den entsprechenden Slot in Kanai's Cube, gibt es zwar ein paar recht exklusive Möglichkeiten, aber dankenswerter Weise kann man an dieser Stelle ja jede beliebige Crap-Version verwenden, statt auf Ancient Items angewiesen zu sein.
Des Weiteren zeichnet sich der Build durch geradezu fantastischen Crowd Control aus. Selbst in hohen GRs spielt er sich noch so sicher, dass ich ihn als "bedingt HC-tauglich" einstufen würde, erst recht, seit Unstable Anomaly mit dem aktuellen Patch endlich zu einem vernünftigen Second-Life-Skill gemacht wurde.
Schadenstechnisch gehören momentan (Stand: Release von 2.3) spezielle Varianten des Builds zu den stärksten, die der Wizard zur Verfügung hat. Andere Varianten verzichten auf einn paar DPS, zugunsten einer gesunden Mischung aus Schaden und Sicherheit. Auch für Parties in hohen GRs ist der Crowd-Control-Aspekt seit Patch 2.3 - und damit dem Wegfall des Perma-Stun - wieder interessanter geworden.
Kurz gesagt: Stark war der Build schon im letzten Patch, aber so stark und vielseitig wie jetzt war er noch nie.


3.) Tal Rasha und Magnum in Kombination

Wie man sich beim Titel wohl schon denken kann, basiert der Build auf den Setboni der Elite-Sets "Tal Rasha's Elements" und "Delsere's Magnum Opus" (im Folgenden wieder "Magnum", weil mir der Name einfach zu kompliziert ist^^).

Die Boni des Tal Rasha Sets dürften hinlänglich bekannt sein:

(2) Set:
Damaging enemies with Arcane, Cold, Fire or Lightning will cause a Meteor of the same damage type to fall from the sky. There is an 8 second cooldown for each damage type.
(4) Set:
Attacks increase your resistance to that damage type by 100% for 6 seconds.
(6) Set:
Attacks increase your damage by 150% for 6 seconds. Arcane, Cold, Fire, and Lightning attacks each add one stack. Adding a stack refreshes the duration.

Kurz gesagt, man setzt verschiedene Elemente ein, dadurch erhöht sich der Schaden in absurde Regionen, Meteore fallen vom Himmel, alles stirbt, und ein paar Resis gibt’s auch noch. :p

Das Magnum Set bedarf in diesem Zusammenhang vermutlich einer etwas längeren Erklärung:

(2) Set:
Casting Arcane Orb, Energy Twister, Magic Missile or Shock Pulse reduces the cooldown of Slow Time by 2 seconds.
(4) Set:
Enemies affected by your Slow Time take 2000% weapon damage every second.
(6) Set:
Enemies affected by your Slow Time take 750% more damage from your Arcane Orb, Energy Twister, Magic Missile and Shock Pulse abilities.

Erst mal, der 6er Bonus interessiert uns nicht, wir spielen mit 6er Tal Rasha und 4er Magnum, mehr bringt man eh nicht unter.
Der 2er Bonus ist auch relativ selbsterklärend, wir setzen zwei der genannten Skills, nämlich Shock Pulse und Energy Twister, regelmäßig ein, wodurch wir den Cooldown von Slow Time (gerne auch "Bubble" genannt) immer wieder zuverlässig runter kriegen. Die Bubble fungiert dann erstmal als Slow und - mit passender Rune - auch als Stun.
Beim 4er Bonus wird's jetzt interessant: Die Bubble verursacht durch diesen Bonus Schaden (und zwar 2000% Waffenschaden pro Sekunde, was eine ganze Menge ist), und dieser Schaden triggert alle Boni des Tal Rasha Sets! Das heißt, der Damage-Stack wird ausgelöst, die Resistenz erhöht, und der Meteor kommt vom Himmel. Und das tollste ist: Obwohl alle Runen von Slow Time "Arcane" als Element angegeben haben, ist der verursachte Schaden eben nicht arkaner Natur! Stattdessen richtet er sich nach demjenigen Element, das auf der Ausrüstung am stärksten gebufft wird, oder anders gesagt: Man kann sich das Element völlig unabhängig von der verwendeten Rune quasi aussuchen!


4.) Aktive Skills

xxxxxxx | Shock Pulse / Piercing Orb |Der perfekte Signature Skill für diesen Build: Durch seine Flugbahn trifft er immer irgendwas, und deckt damit zuverlässig den kompletten Blitz-Part des Tal Rasha Sets ab. Außerdem bringt er dank 2er-Magnum Bonus den Bubble-Cooldown runter.

xxxxxxx | Energy Twister / Wicked Wind |Wirkt ebenfalls auf den 2er-Magnum Bonus, und verursacht dabei Arkan-Schaden für den entsprechenden Tal Rasha Stack. Die eigentliche Hauptaufgabe des Skills ist aber das Zusammenziehen von Gegnern in Kombination mit den Ranslor's Folly Armschienen. Der Effekt wirkt leider nicht auf Elite-Gegner!
xxxxxxx | Alternativer Skill: Black Hole / Spellsteal |Wer keine vernünftigen Ranslor's Folly besitzt, kann mit Black Hole einen ähnlichen Effekt erzielen. Die Nachteile sind, dass Black Hole einen Cooldown hat, und außerdem nicht den 2er-Magnum triggert. Dafür wirkt es aber auf Elite-Gegner, und bringt mit der Spellsteal Rune auch noch einen netten Damage-Boost.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Magic Weapon / Force Weapon |Klingt sicher komisch, und natürlich ist eine Damage-Buff-Skill auch nicht im eigentlichen Sinn eine "Alternative" zu den Vortex-Skills. Aber es ist nun mal absolut möglich, den ganzen Build ohne Vortex zu spielen, und dann bietet sich MW für den freien Slot einfach an.{br}Zweierlei Probleme gibt es dabei aber: Erstens, ohne Vortex verliert man einen guten Teil seiner Crowd Control, und zweitens, man verursacht nur noch mittels Teleport (siehe unten) Arkanschaden. Kurz gesagt, 20% mehr Damage sind zwar toll, aber die Spielweise wird dadurch wesentlich komplizierter.

xxxxxxx | Slow Time / Point of no Return |Dank Magnum Set der wahrscheinlich beste Crowd Control Skill, den der Wizard zur Verfügung hat. Gegner in der Bubble sind verlangsamt, und wenn sie raus wollen, werden sie auch noch für drei Sekunden (!) gestunnt. Und da man die Bubbles wunderbar "stapeln" kann, sind Gegner in aller Regel ausschließlich damit beschäftigt, von einem Stun in den nächsten zu rennen, Verzeihung, zu schleichen. Die Bubble verlangsamt außerdem alle Arten von (feindlichen) Projektilen und bringt die gefürchteten Granaten von "Mortar" Elites zum vorzeitigen Absturz. Das Element kann man sich wie erwähnt über den Elementar-Bonus auf der Ausrüstung aussuchen, dazu gleich mehr.{br}{br} Alternative Rune: Time Warp {br}{br}Für niedrige GRs oder normale Rifts bis ca. T8 kann man im Normalfall auf den Crowd Control verzichten, und stattdessen diese Rune für 15% Bonus-Damage gegen alle Gegner innerhalb der Bubble verwenden.{br}Wer als Helm (aktiv oder passiv per Cube) Crown of the Primus verwendet, kann sich um diese Entscheidung natürlich drücken, weil er sowieso alle Runen bekommt. ;)

xxxxxxx | Blizzard / Frozen Solid |Sofern man Feuerschaden auf der Ausrüstung bufft, ist dieser Part des Tal Rasha Sets durch die Bubble erledigt. Zusammen mit Shock Pulse (Blitz) und Energy Twister oder Black Hole (Arkan) bleibt dann noch Kälte-Schaden als letztes benötigtes Element übrig. Der Blizzard mit Frozen Solid Rune ist dafür perfekt, weil er nicht nur die Tal Rasha Effekte auslöst, sondern auch noch Gegner (incl. Elites!) für 2,5 Sekunden komplett einfriert. Mehr Crowd Control? Her damit! :D
xxxxxxx | Alternativer Skill: Meteor / Meteor Shower |Die offensichtliche Alternative, sofern man nicht Feuer- sondern Kälteschaden über die Ausrüstung bufft. Der Meteor Shower hat zwar nicht den Crowd Control des Blizzards, macht aber dafür viel mehr Schaden, v.a. weil man im Optimalfall sowieso jede Menge Meteor-Bonusschaden auf der Ausrüstung hat.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Hydra / Mammoth Hydra |Und hier die "neue" Alternative seit Patch 2.3: Kanai's Cube bietet die Möglichkeit, die legendären Boni von Serpent's Sparker und Tasker and Theo mit dem bestehenden Build zu vereinen. Dadurch wird die Doppel-Hydra zu einem brachial starken Angriffsskill, der es schadenstechnisch spielend mit dem Meteor Shower aufnehmen kann. Einzig die Ausrüstung ist damit natürlich schon wieder fast komplett festgelegt.{br}Zu beachten ist zusätzlich, dass die Hydra Breakpoints besitzt, d.h. eine möglichst schnelle Waffe ist sehr empfehlenswert, und auch die Menge an IAS auf dem Equipment sollte angepasst werden. Genauere Berechnungen zu den Breakpoints gibt es hier , in Kurzform gilt:{br}Mithilfe von perfekten T&T (Kanai's Cube gibt immer 50%!) braucht man 1,65 APS oder 2,05 APS für die realistischen Breakpoints.

xxxxxxx | Energy Armor / Force Armor |Die unbestreitbar stärkste Armor in hohen GRs. Punkt. Selbst in der Größenordnung von GR 55 verwandelt sie "One-Shot-Hits" in mittelgroße Kratzer. Andererseits ist die Rune leider in einigen Fällen komplett nutzlos, z.B. gegen DoT-Effekte wie Frozen, Molten, Fire Chains etc. Aber wer in sowas stehen bleibt, der ist auch selber schuld. ;)

xxxxxxx | Teleport / Calamity |Ein Wizard ohne Teleport ist wie Sex ohne Höhepunkt. Kann man schon machen, aber ist dann halt scheiße. Das gilt eigentlich immer, und hier natürlich auch. Die schnelle Fortbewegung steht dabei übrigens nicht im Vordergrund, eigentlich will man mit Teleport in hohen GRs vor allem aus unangenehmen Situationen rauskommen. Die Calamity-Rune ist dabei als "Notfall-Crowd-Control" zu werten: Wenn man gerade wirklich nichts anderes zur Verfügung hat, kann man auch mal auf der Stelle teleportieren, und so zumindest für eine Sekunde stunnen. Das ist nicht viel, entscheidet aber trotzdem des Öfteren über Leben und Tod.{br}{br} Alternative Rune: Wormhole {br}{br}Mal wieder eine Alternative für niedrigere Level, in denen man mehr Wert auf schnelles Vorankommen als auf Sicherheit legt. Was soll man sagen, zwei Teleports gehen weiter als einer... Das ganze funktioniert natürlich sowieso nur dann, wenn man mit Twister oder Black Hole spielt, und Calamity damit nicht als Quelle für Arkanschaden braucht.


5.) Passive Skills

xxxxxxx | Elemental Exposure |Kennt jemand einen Tal Rasha Wizard, der ohne EE spielt? Ich auch nicht. Wir verwenden alle Elemente, der Buff ist dauerhaft aktiv, schadenstechnisch ist dieser Skill, wie unsere Kanzlerin sagen würde, "alternativlos" . ;)

xxxxxxx | Unstable Anomaly |Es war die wohl beste Nachricht für Wizard-Spieler in den Patchnotes zu 2.3: Unstable Anomaly ist jetzt ein richtiger Second-Life-Skill! Ein 300%-Life-Schild für 5 Sekunden, statt lächerlichen 45% Life vor dem Patch. Und selbst als der Skill noch so schlecht war, kam man in hohen GRs nicht dran vorbei. Was soll man da jetzt erst sagen... Frau Merkel, wären Sie so nett? "Alternativlos."

xxxxxxx | Illusionist |Wer Teleport verwendet, verwendet auch Illusionist, so einfach. Was nützt es schon, wenn man aus gefährlichen Situationen rausteleportieren könnte , aber den Skill gerade auf Cooldown hat? Die einzige Ausnahme ist natürlich, wenn Teleport gar keinen Cooldown hat, also wenn man Aether Walker verwendet. Wenn man das nicht tut... Frau Merkel?

xxxxxxx | Glass Cannon |GC ist beim Wizard ja immer eine Überlegung wert, und für mich ist es auch tatsächlich der vierte Passivskill der Wahl. Force Armor hält immer noch das meiste auf, und der Schadensbonus ist einfach zu gut, um ihn liegen zu lassen. Für HC sicher grenzwertig, für SC in meinen Augen vertretbar.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Blur |Die "Anti-Glass-Cannon" ist für HC-Spieler sicher einer der interessantesten Passivskills, in SC kann man auch drauf verzichten.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Arcane Dynamo |Wie schon mal erwähnt ist AD ein höchst interessanter Passivskill für den Hydra-Build, da die Hydra für ihre gesamte Dauer von den gewaltigen 60% Schadensbonus profitiert. Die Spielweise mit AD ist leider relativ stressig, da man ständig das Buff-Icon im Augenwinkel haben muss, um die vollen Stacks nicht versehentlich an Twister / Black Hole zu verschwenden.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Audacity |Seit seinem Buff von 15% auf 30% ist auch Audacity ein potentiell sinnvoller Passivskill, dieses mal für den Stun-Build mit Aether Walker . Da man bei diesem Build naturgemäß sehr nah am Gegner ist, kann oft genug vom Schadensbonus profitieren, um im Durchschnitt eine "bessere Glass Cannon" zu bekommen.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Evocation |Mehr Bubbles, wieso nicht? Die Frage ist halt, braucht man das? Ich verweise an dieser Stelle einfach mal auf meinen Cooldown-Rechner , damit jeder für sich selbst entscheiden kann.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Prodigy |Wir spammen eigentlich durchgehend Shock Pulse, da könnte es ja schon sinnvoll sein, für jeden Cast 5 AP zu bekommen... Theoretisch. Praktisch müssen wir unsere teuren Skills aber nicht wirklich oft einsetzen, um die Tal Rasha Stacks auszulösen, deshalb sollte die AP in aller Regel auch so reichen. Interessant ist der Skill eigentlich nur dann, wenn man mit Meteor Shower spielt (siehe oben), und so noch etwas mehr Schaden rausholen möchte. Für die Builds mit Blizzard oder erst recht mit Hydra ist Prodigy definitv nicht nötig.
xxxxxxx | Alternativer Skill: Astral Presence |Im Endeffekt das gleiche wie Prodigy. Mehr AP, mehr Meteore, mehr Schaden. Was letztendlich besser ist, hängt von zu vielen Faktoren ab, als dass ich es hier vorrechnen könnte. Im Zweifelsfall einfach ausprobieren. Kleine Randbemerkung: Die 20 zusätzlichen AP-Punkte erhöhen den Schaden des arkanen Tal Rasha Meteors "Star Pact".
 
Zuletzt bearbeitet:

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
6.) Ausrüstung

Durch die zwei verwendeten Sets ist die Ausrüstung relativ stark limitiert. Kanai's Cube sorgt allerdings für "zusätzlichen Platz", in dem man entscheidende legendäre Ststs unterbringen kann, deren Equipment-Slots eigentlich schon belegt sind. Generell kann man die meisten Legendaries, die man wegen ihres Spezial-Stats haben möchte, entweder aktiv oder passiv verwenden. Ausnahmen sind Zweihand-Waffen (z.B. The Furnace), die man gezwungenermaßen passiv verwenden muss, weil man auf eine Offhand angeweisen ist. Des weiteren gibt es Items, die neben ihrem legendären noch einen weiteren besonderen Stat haben (z.B. Elementarbonus auf der Gesture of Orpheus). Bei solchen bietet es sich an, sie aktiv zu verwenden, sofern man eine gute (Ancient) Version davon besitzt. Und selbstverständlich müssen alle verwendeten Set-Items aktiv getragen werden.
Was die allgemein erwünschten Stats angeht, unterscheidet sich der Build nicht wirklich von den meisten anderen: Man will möglichst viel Mainstat, CC und CD, Bonusschaden auf Meteore und das Bubble-Element der Wahl. Defensive in Form von Vita und Resis nimmt man mit, wo sie sinnvoll ist, Sockel in Schmuck und Waffe (Ramaladni's Gift!) sind ohnehin gesetzt.
Darüber hinaus sollte man seine CDR so anpassen, dass man auf den "4-Attacken-Breakpoint" der Bubble kommt (bzw. den 3er mit Gesture of Orpheus). Beim Hydra-Hybriden will man zusätzlich einen sinnvollen APS-Breakpoint erreichen, sodass hier auch IAS Pflicht ist. Bonusschaden für die Hydra nimmt man dann natürlich auch mit, logisch.


6.1.) Waffe

xxxxxxx | Gesture of Orpheus |Ebenso wie für den reinen Magnum Build passt die Gesture auch für den Hybrid Build hervorragend. Mehr Bubbles bedeuten mehr Stun, bedeuten mehr Crowd Control. Dazu gibt’s auch noch Elementar-Bonus, je nach Spielweise will man natürlich Feuer oder Kälte. In Ancient mit guten Stats sehr selten, aber wer eine hat, kann sich glücklich schätzen.
xxxxxxx | Sun Keeper |Bis zu 30% Bonusschaden gegen Elite, dagegen kann man kaum argumentieren. Insbesondere gegen die doch recht zähen Rift Guardians macht sich diese Waffe deutlich bemerkbar. Für den Hydra-Build leider zu langsam, aber ansonsten eine sinnvolle Alternative zur Gesture.{br}Sun Keeper kann man übrigens nicht passiv verwenden, denn anders als beim Furnace ist Elite-Damage hier kein legendärer Stat - warum auch immer.
xxxxxxx | Aether Walker |Mein persönliches Mittel der Wahl für T7 Bounties und dergleichen. Wer eine richtig gute Ancient Version hat, kann aber auch durchaus darüber nachdenken, das Ding in hohen GRs zu verwenden: Mit Teleport / Calamity lässt sich sehr viel Crowd Control erzeugen, dann noch Ancient Parthan Defenders dazu, und man hat die Grundlage für den momentan sehr starken und beliebten Stun-Build.
xxxxxxx | Serpent's Sparker |Der Sparker ist neben Tasker and Theo das Item, mit dem der Hydra-Build möglich - oder zumindest sinnvoll - wird. Die stärkste Schadensquelle des Build mal zwei , was soll man sagen... "Nimmt man!" :p
xxxxxxx | The Buring Axe of Sankis |Bringt Elementar-Bonus für den Build mit Feuer-Bubble. Der legendäre " Igonre Pain " Trigger wirkt leider vor Force Armor, was ihn weitestgehend nutzlos macht. Letztendlich hat man eine Gesture ohne Bubble-CDR.
xxxxxxx | Devestator |Quasi das gleiche wie die Sankis, nur mit höherem Schaden pro Tal Rasha Meteor und dafür mit niedrigerem Attack Speed (insbesondere: mit zu niedrigem Attack Speed für Hydras!). Kann freundlicherweise beim Schmied hergestellt werden, wird aber - bis man eine gute Ancient Version hat - vermutlich sehr viele Materialien kosten.
xxxxxxx | Azurewrath |Auch hier gibt’s Elementar-Bonus, diesmal für den Build mit Cold-Bubble und Meteor Shower. Die hohe "Chance to freeze" ist hervorragend, weil man in diesem Build eben keinen Blizzard zur Verfügung hat. Die Aura gegen Untote ist dagegen eher nutzlos.
xxxxxxx | Utar's Roar |Analog zu Sankis und Devastator existiert auch für die Kälte-Waffe eine "Craft-Version". Abgesehen vom Elementar-Bonus hat sie keinen besonderen Stat, dafür den etwas höheren Schaden pro Meteor vergleichen mit Azurewrath.
xxxxxxx | Shard of Hate |Das super-seltene Community-Schwert passt hervorragend auf diesen Build. Da wir sowohl Kälte- als auch Blitz-Attacken verwenden - Blitz sogar fast durchgehend - machen sich die Procs schon bemerkbar. Ein Top-Ancient-Shard werden wohl die wenigsten besitzen, aber freundlicherweise kann man sich den entscheidenden Stat ja auch einfach passiv holen.
xxxxxxx | In-geom |Das Schwert mit dem komischen Namen eignet sich zwar nur für niedrige Speed-Rifts und Bounties, dann aber richtig! Wer schnell genug von einem Elite Pack zum nächsten kommt, der kann quasi dauerhaft Bubbles spammen, und beinahe Cooldown-frei teleportieren!
xxxxxxx | The Furnace |Wie eingangs schon erwähnt ist "der Ofen" ausschließlich passiv zu gebrauchen, was aber auch nicht schlecht ist: Zum einen braucht man so keine der absurd seltenen Ancient-Versionen, zum anderen kommt man automatisch in den Genuss der vollen 50% Bonusschaden. Und selbige sind gegen Rift Guardians so stark, dass sie Furnace zum Top-Item für den Kanai-Waffenslot machen, sofern man an dieser Stelle keinen anderen legendären Stats braucht.
xxxxxxx | The Grand Vizier |Ähnlich wie der Ofen ist auch dieser Stab eine rein passiv zu gebrauchende Zweihandwaffe. Der Effekt ist super für Builds, die einfach so viele Meteore wir nur möglich spammen wollen, so stark wie die 50% Elite-Bonus von Furnace ist er aber nicht.
xxxxxxx | The Smoldering Core |Noch so ein Zweihänder mit Meteor-bezogenem Effekt. Allerdings macht der Stab nur dann Sinn, wenn man ohne Vortex-Skill spielt, weil man das Zusammenziehen ja sonst einfach selber übernehmen kann.


6.2.) Offhand

xxxxxxx | Tal Rasha's Unwavering Glare |Dieser Orb ist Pflicht, weil man ohne ihn einfach kaum genug Set-Items für alle gewünschten Boni unterbringen würde. Davon ganz abgesehen ist er aber sowieso der perfekte Orb für diesen Build. Bis zu 25% Meteor-Bonusschaden als zusätzlicher Primary , besser geht’s nicht. Wer genug Geduld hat, sollte unbedingt versuchen, die Ancient Variante zu bekommen, der höhere Absolutschaden macht sich deutlich bemerkbar.{br}Nebenbei bemerkt gibt es wirklich keine Alternative, nicht mal passiv. Kein legendärer Orb (oder Schild) im Spiel ist für diesen Build auch nur irgendwie sinnvoll.


6.3.) Amulett

xxxxxxx | Tal Rasha's Allegiance |Seit der Einführung von Kanai's Cube ist das Tal Rasha Amulett zwar nicht mehr zu 100% verpflichtend, erleichtert aber nach wie vor die Belegung der Rüstungs-Slots ganz erheblich. Da das Amulett leider immer mit Vita droppt, ist es sehr schwierig, ein gutes zu bekommen: Der letzte freie Primary muss Sockel oder CC sein, sonst kommt man per Reroll nicht auf die gewünschte Int/CC/CD/Soc Kombination. Wenn es gar nicht anders geht, muss man eben zeitweise auf CC oder den legendären Edelstein verzichten. Für die optimierte Version des Builds sollte man dann aber trotzdem versuchen, die "richtigen" Stats zu bekommen, der Cube dürfte dabei sehr hilfreich sein.
xxxxxxx | Hellfire Amulet |Ein zusätzlicher Passivskill ist der einzige Grund, der gut genug sein könnte, um die oben erwähnten Kopfschmerzen bei der weiteren Item-Verteilung in Kauf zu nehmen. Welchen Skill man haben möchte, hängt natürlich vom Build ab, Universal-Skills wie Unstable Anomaly oder Elemental Exposure sind natürlich immer sinnvoll. Seit in Patch 2.3 der Zeitaufwand für das Hellfire-Quests faktisch geviertelt wurde, und das Amulett immer einen festen Sockel hat, sollte es auch kein größeres Problem mehr sein, die Wunsch-Stats Int/CC/CD/Soc zusammen mit einem sinnvollen Skill zu bekommen.


6.4.) Ringe

xxxxxxx | Ring of Royal Grandeur |Was soll man sagen... Wer einen 4er- und einen 6er-Bonus haben will, der kommt nicht am alten, langweiligen RoRG vorbei. Wenigstens ist der Ring einfach zu farmen, und auch eine gute Stat-Kombination (Int/IAS/CD/Soc dürfte im Rahmen der Möglichkeiten optimal sein) ist nicht utopisch.{br}Es ist übrigens sehr empfehlenswert, den RoRG passiv zu verwenden, warum das so ist, folgt gleich.
xxxxxxx | Focus & Restraint {br} |Wollte Blizzard nicht eigentlich in Patch 2.2 für mehr Abwechslung in den Ring-Slots sorgen? Wirklich gelungen ist ihnen das ja schon damals nicht... Und dann führen sie gleich im nächsten Patch den Cube ein, sodass jetzt wirklich jeder die gleichen Ringe tragen kann: F+R, wenn nötig mit RoRG passiv.{br}Was soll man auch sagen, die Ringe sind einfach absurd stark, es gibt offensiv keine gleichwertige Alternative. Und da man sich bei diesem Build immer schön mit Signature- und Non-Signature-Spells abwechselt, ist es auch kein größeres Problem, beide Boni aufrecht zu halten.
xxxxxxx | Convention of Elements |Vor 2.3 noch der Top-Ring für den Build, jetzt nur noch erwähnenswert, wenn man (aus welchen Gründen auch immer) auf F+R verzichtet. Dabei könnte CoE auf dem Papier sogar mehr Schaden verursachen, wenn man immer perfekt das Timing der Elemente treffen würde. Nur leider ist das unmöglich, weil man sich halt nicht immer aussuchen kann, wann die Tal Rasha Meteore runterkommen. Ganz zu schweigen daavon, dass man es in der Hitze des Gefechts erst mal schaffen muss, dauerhaft das Mini-Icon im Blick zu haben. Aber immerhin, wenn man den Ring doch verwendet, dann ist es zumindest vorteilhaft, dass er grundsätzlich mit perfekten Stats (Int/CC/Soc fix) droppt.
xxxxxxx | Unity |Der andere ehemalige Top-Ring ist heute eigentlich nur noch eine Randnotiz wert. Zum einen kann man ihn bekanntermaßen nur im Solo-Spiel (in Kombination mit einem weiteren Unity auf dem Söldner plus Unverwundbarkeits-Relikt) verwenden. Zum anderen wirkt Unity vor der Force Armor. Wenn man also beispielsweise einen Hit abbekommt, der 100% Life kosten würde - was in GR 50 an der Tagesordnung ist - dann reduziert die Force Armor diesen auch ohne Unity auf 35%. Mit Unity werden aus den 100% zuerst 50%, aus denen dann wieder 35% werden. Effekt? Genau, keiner. Nur bei richtig harten Hits macht sich Unity bemerkbar, und ganz ehrlich... Von einem Mallet Lord lässt man sich halt einfach nicht hauen. :p{br}Wer allerdings wirklich viel Wert auf Sicherheit legt, also insbesondere HC-Spieler, der könnte mit Unity nach wie vor einen Grund haben, auf F+R zu verzichten, und dann die Kombination "Unity + CoE + RoRG passiv" zu verwenden.
xxxxxxx | Halo of Arlyse |Gegen Nahkämpfer ist dieser Ring (natürlich zusammen mit Ice Armor / Crystalize statt Force Armor) der Wahnsinn. Schade nur, dass die weit größere Gefahr von Fernkämpfern ausgeht, und gegen die nützt der Ring gar nichts. Auf irgendeinem abgefahrenen Stun-Build mit Aether Walker und Ancient Parthan Defenders könnte ich mir den Halo zwar vorstellen, aber auch da will eigentlich kein Mensch für so eine "Spielerei" auf F+R verzichten.


6.5.) Rüstung

xxxxxxx | Tal Rasha's Relentless Pursuit |Die Tal Rasha Rüstung dürfte in aller Regel das Mittel der Wahl sein, schon allein wegen ihres zusätzlichen Primary Stats. Gerade für den Hydra-Build, wo IAS Pflicht ist, kommt man nicht dran vorbei, aber auch sonst ist sie extrem gut, während die legendären Alternativen eher mittelmäßig sind.
xxxxxxx | Harness of Truth |Die Alternative in Sachen Set-Items. Falls jemand eine geniale (Ancient) Magnum Rüstung und keine verwendbare Tal Rasha hat, kann er sie schon nehmen. Allzu häufig wird diese Situation wohl nicht vorkommen.
xxxxxxx | Cindercoat |Cindercoat ist das einzige erwähnenswerte Lergendary für den Rüstungsslot. Der legendäre Stat ist für Meteor-Spam-Builds interessant genug, dass man über eine passive Verwendung nachdenken kann. Aktiv gäbe es noch zusätzlichen Elementarbonus, aber sehr schwache Defensive.


6.6.) Helm

xxxxxxx | Tal Rasha's Guise of Wisdom |Exakt die gleiche Situation wie bei den Rüstungen: Es gibt zwei Set-Items und ein potentiell gutes Legendary, und der Tal Rasha Helm droppt immer mit optimalen Stats (Int/CC/Soc fix, Meteor-Schaden kann man rollen). Gesockelt wird normalerweise ein Diamant für den Bubble-Cooldown.
xxxxxxx | Shrouded Mask |Logischerweise ist auch hier Magnum die Set-Alternative, falls man doch zufällig einen besseren Magnum Helm als Tal Rasha Helm besitzt. Braucht einen "richtigen" Random-Stat, ist aber durchaus möglich.
xxxxxxx | Crown of the Primus |Der legendäre Stat der Krone ist absolut brilliant: Neben dem obligatorischen Stun der "Point of no Return Rune" bekommt man damit noch ein paar "Kleinigkeiten" wie 15% mehr Damage, Bubble-CDR, Schadensreduktion und IAS. Der Helm kann problemlos passiv verwendet werden, da er bei den Primaries nichts besonders bietet.


6.7.) Handschuhe

xxxxxxx | Tal Rasha's Grasp |Und wieder ein Slot, in dem man entweder Tal Rasha oder Magnum nimmt, wenn es ein Set-Item sein soll. Beide Handschuhe rollen mit den exakt gleichen Stats (Int/CC fix), man nimmt also einfach, was man braucht, bzw. was besser ist.
xxxxxxx | Fierce Gauntlets |Joa... Siehe oben. ;)
xxxxxxx | Tasker and Theo |Wie schon weiter oben erwähnt ist T&T gewissermaßen Pflicht für den Hydra-Build. Passive Verwendung bietet sich an, weil man so immer den maximalen Bonus von 50% bekommt, was das Erreichen eines Breakpoints stark vereinfachen kann.


6.8.) Hosen

xxxxxxx | Tal Rasha's Stride |Und ein letztes mal: Tal Rasha oder Magnum, beide haben identische Stats (Int/Socs fix), man nehme, was man noch braucht.{br}Übrigens gibt es bei den Hosen auch keine legendäre Alternative. Stutter-Step funktioniert mit diesem Build einfach nicht, insofern kann man die allseits beliebten Hexing Pants getrost vergessen.
xxxxxxx | Leg Guards of Mystery |Hier könnte Ihre Werbung stehen...


6.9.) Stiefel

xxxxxxx | Striders of Destiny |Hier mal ein Slot, in den man ein Magnum Item, aber kein Tal Rasha Item packen kann, wenn man noch Set-Items unterbringen muss. Allerdings existiert hier auch eine legendäre Alternative, und die hat's in sich...
xxxxxxx | Nilfur's Boast |Es ist schon fast ketzerisch, die Nilfur Stiefel als "Alternative" zu führen. Der Damageboost ist so exorbitant, dass dieses Item schlichtweg Pflicht für jeden Tal Rasha Build ist. Ob aktiv getragen oder passiv im Cube kann man sich quasi aussuchen, die passive Variante hat natürlich mal wieder den Vorteil des maximalen Bonus-Stats.


6.10.) Gürtel

xxxxxxx | Tal Rasha's Brace |Auch beim Gürtel hat man keine Auswahl: Magnum gibt’s nicht, Tal Rasha schon, ist wohl klar, was man da verwendet.{br}Sinnvolle Legendaries stehen auch nicht wirklich zur Auswahl. Der Attack Speed der Witching Hour wäre beim Hydra-Build nützlich, aber gerade da bringt man sie nicht unter, weil man ja schon Nilfur Stiefel und T&T braucht. Und auch bei anderen Builds erscheint es mir nicht sinnvoll, für WH, String of Ears oder dergleichen auf die Crown of the Primus zu verzichten.


6.11.) Schultern

xxxxxxx | Dashing Pauldrons of Despair |Wieder keine Auswahl: Magnum ja, Tal Rasha nein, fertig. Im Übrigen sind die Schultern das Item, auf dem man wohl am einfachsten CDR für die Bubble unterbringt, und Hydra-Bonusschaden für den entsprechenden Build ist auch möglich.{br}Legendäre Alternativen? Fehlanzeige.


6.12.) Armschienen

xxxxxxx | Ranslor's Folly |Wie schon mehrfach erwähnt, passen die Ranslor Armschienen einfach wunderbar in diesen Build. Da Twister keinen Cooldown hat, lassen sich Gegner quasi beliebig oft in die eigenen Bubbles ziehen, solange man nicht gerade seine komplette AP damit leer spammt. Der Elementarbonus der Armschienen entscheidet - in den vielen Fällen allein , wenn man sonst keinen weiteren Bonus auf der Ausrüstung hat - über das Element der Bubble. Eine interessante Möglichkeit ist übrigens, Armschienen mit 20% Kälteschaden zu verwenden, um die Cold-Bubble zu bekommen, und trotzdem mit Orpheus, Sankis oder Devastator (mit höchstens 19% Feuerschaden) zu spielen, um Meteor Shower und Molten Impact zu buffen.
xxxxxxx | Strongarm Bracers |Für Leute, die (noch) keine sinnvollen Ranslors besitzen, sind Strongarms die logische Alternative, aber auch wenn man es sich aussuchen kann, sind Strongarms nicht klar schlechter. Natürlich muss man Black Hole statt Energy Twister verwenden, und hat dadurch einen (ziemlich langen) Cooldown auf seinem Vortex-Skill. Zum Ausgleich gibt es aber gleich zwei Damageboosts, einen von den Armschienen und einen weiteren durch die Spellsteal Rune. Außerdem wirkt Black Hole, im Gegensatz zum Ranslor Twister, auch auf Elites.
xxxxxxx | Ancient Parthan Defenders |Eigentlich nur in Kombination mit Aether Walker sinnvoll, dann aber richtig. Die Bubble mit "Point of no Return" Rune stunnt zwar ebenfalls, und sogar deutlich länger als Teleport (Calamity). Allerdings ist man dabei nie so nah am Gegner, dass der Bonus der Defenders wirklich etwas nützen würde.
xxxxxxx | Reaper's Wraps |Die übliche Notlösung, wenn man sonst überhaupt nichts vernünftiges hat. Empfehlen würde ich die Wraps allerdings nicht, denn die AP reicht auch ohne den legendären Bonus, wenn man seine Skills einigermaßen koordiniert einsetzt. Als Übergangslösung ok, aber wer nichts anderes hat, sollte dringend mal Kadala um Rat fragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
7.) Legendäre Edelsteine

Nachdem die Ausrüstung bei diesem Build doch recht stark von festgelegten Items dominiert wird, bieten die legendären Gems eine gute Möglichkeit, den Charakter je nach Spielweise offensiver oder defensiver auszurichten. Ich bevorzuge persönlich einen Mittelweg, aber wer Extreme ausloten will, hat hier auch die Möglichkeit dazu.

xxxxxxx | Bane of the Trapped |Erwähnte ich schon mal, dass wir massenhaft Crowd Control haben? Da ist es wohl kein Wunder, dass BotT der bestmögliche Gem für diesen Build ist... Wie eigentlich für so ziemlich jeden Build im gesamten Spiel. ;)
xxxxxxx | Zei's Stone of Vengeance |Fast so stark wie BotT, immerhin kann man dank der vielen Stun-Bubbles, Blizzards und Twister die Gegner wunderschön am Bildschirmrand festhalten. Dass Zei's Stone durch seinen zweiten Stat hin und wieder auch noch selber stunnt... Geschenkt.
xxxxxxx | Bane of the Stricken |Der neue legendäre Edelstein aus Season 4 ist für Spieler, die Zugriff darauf haben, eine hervorragende Alternative zu Zei's. Insbesondere in hohen GRs genial, weil man den Effekt umso besser "aufladen" kann, je haltbarer die Gegner sind. Und gegen Rift Guardians ist der Stein - wie man sich wohl denken kann - sowieso unschlagbar.
xxxxxxx | Iceblink |Offensiv wie defensiv ein sehr interessanter Stein, allerdings nur im Zusammenhang mit Cold-Bubble, der Freeze des Blizzards allein ist einfach nicht zuverlässig genug. Und ob man wirklich auf Wildbeest verzichten will, ist natürlich auch noch die Frage...
xxxxxxx | Pain Enhancer |Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so aussieht, ist auch dieser Gem offensiv extrem stark. Das schöne ist nämlich, dass die Stacks des Tal Rasha Sets auf den DoT-Effekt wirken, und dadurch verdammt hohe Schadenswerte zusammenkommen: Nach meiner Rechnung sind im Durchschnitt 3000-4000% Waffenschaden pro Sekunde gegen alle Gegner realistisch, dagegen lässt sich schwer argumentieren. Den sekundären Stat des Gems kann man allerdings getrost vergessen, in den Standard-Builds braucht man kein IAS, und für Hydras ist es zu unzuverlässig.
xxxxxxx | Gogok of Swiftness |Einzig und allein für den Hydra-Build zu gebrauchen, wenn man keine Lust hat, für ein paar Punkte IAS auf allen möglichen Items Kompromisse einzugehen. Die CDR aus dem zweiten Stat ist ein nützlicher Bonus im Hinblick auf die Bubbles. Das Problem an diesem Gem ist bloß: Man muss grundsätzlich verhindern, dass die Stacks ablaufen, denn sonst sind die Hydras mit einem Schlag deutlich schwächer.
xxxxxxx | Bane of the Powerful | Der klassische Offensiv-Gem überhaupt passt - zumindest für niedrigere Level - auch hier wieder gut rein. Zumindest auf in normalen Rifts und Speed-GRs kann man den Bonus dauerhaft aufrecht halten, und die 15% Elite-Schaden aus dem zweiten Stat sind auch nicht zu verachten.
xxxxxxx | Molten Wildbeest's Gizzard |Sieht nach den superstarken Offensiv-Gems vermutlich etwas komisch aus, aber ich liebe diesen Stein einfach. Als Wizard hat man bekanntlich kaum natürliche Regeneration, und sich komplett auf den Templar zu verlassen ist auch nicht das Wahre. Wildbeest in Kombination mit Force Armor ist da absolut genial, in aller Regel ist man nach jedem mittelgroßen Hit wieder voll geheilt, bevor man den nächsten abbekommt. Der Absorb-Shield wirkt leider mal wieder vor der Force Armor, und bringt deshalb nicht allzu viel. Lediglich gegen Bodeneffekte (Frozen!) gewährt er eine zusätzliche "halbe Schrecksekunde".
xxxxxxx | Esoteric Alteration |Noch ein sehr defensiver, aber in dieser Funktion auch sehr starker Gem. Elementare Distanz-Angriffe sind einfach die größte Gefahr für einen Wizard, und dagegen wirkt dieser Stein Wunder. Dass er auf der anderen Seite nichts gegen physische Distanz-Angriffe (Pfeile &Co.) nützt, macht ihn für meinen Geschmack allerdings zur schwächeren Alternative gegenüber Wildbeest.


8.) Begleiter

Um eins vorweg zu nehmen: Egal, für welchen Follower man sich entscheidet, er sollte dringend ein Unverwundbarkeits-Relikt haben! Ansonsten ist er nämlich in hohen GRs die allermeiste Zeit einfach tot, und damit komplett nutzlos.

xxxxxxx | Templar |Wie so oft ist der Templar das Mittel der Wahl. Heilung, Regeneration und zusätzliche AP-Regeneration sind einfach genau das, was der Build braucht. Auch der zusätzliche Crowd Control mit Items wie Azurewrath , Freeze of Deflection und Ess of Johan ist nicht zu verachten. Der Damage Templar , von dessen Sinnhaftigkeit mich MeFrisky erst kürzlich überzeugt hat, wird hier allerdings nicht wirklich gebraucht. Single-Target-Damage hat dieser Build auch so genug. ;)
xxxxxxx | Scoundrel |Der Schurke zeichnet sich im Gegensatz zum Templar durch mehr Damage - und coolere Sprüche - aus, Defensivqualitäten sind aber schlichtweg nicht vorhanden. Crowd Control holt man sich über Windforce und Ess of Johan . Für mich ist der Scoundrel klar die zweite Wahl, und eigentlich nur dann sinnvoll, wenn man für ihn ein Unverwundbarkeits-Relikt hat, für den Templar aber nicht.
xxxxxxx | Enchantress |Diese Dame bringt nicht allzu viel, Armor und IAS sind zwar ok, aber auch nicht wirklich nötig. Man nimmt sie halt mit, wenn man nur für sie ein Relikt hat. Wie bei den anderen Begleitern ist auch bei ihr Ess of Johan das optimale Amulett, als Waffe bietet sich der Sultan of Blinding Sand an. Einziger Vorteil der Enchantress: Als Wizard kommt man deutlich leichter an Int-Items als an Str- oder Dex-Ausrüstung für Templar bzw. Scoundrel.


9.) Paragon-Punkte

Dieser Punkt ist relativ schnell abgehandelt, große Überraschungen wird es hier kaum geben:

xxxxxxx | Core
paracorecdqfa.png
|Wie üblich, Movement Speed auf 25% incl. Ausrüstung bringen, danach alles in Int. Die maximale AP zu steigern würde zwar den Star Pact des Tal Rasha Sets buffen, aber da der nur einen kleinen Teil des Gesamtschadens ausmacht, ist es das in meinen Augen nicht wert.
xxxxxxx | Offensive
paraofffwrd5.png
|Im Normalfall wird zuerst CDR soweit gesteigert, bis man den gewünschten Bubble-Breakpoint erreicht, danach CD und CC im bekannten, "quadratischen Verhältnis": CD/10 = CC. Da wir mit Offhand spielen, heißt das in aller Regel: Erst CD vollmachen, dann CC. IAS ist nicht wirklich interessant und wird als letztes gesteigert.{br}Allerdings gibt es den Sonderfall "Hydra-Build": Hier steigert man zuerst IAS (sogar noch vor CDR!) bis zum gewünschten Hydra-Breakpoint, danach geht es dann weiter wie oben.
xxxxxxx | Defensive
paradefvha0t.png
|Erst Resis, dann Armor, dann %Life, wie üblich halt. Zusammen mit Molten Wildbeest's Gizzard könnte man auch darüber nachdenken, Life/sec vor %Life zu steigern, aber da der Absorb-Shield wie gesagt vor Force Armor wirkt, erscheint mir %Life immer noch stärker.
xxxxxxx | Utility
parautilfaq5c.png
|Erst RCR, dann Area Damage, dann LoH, zum Schluss Goldfind, auch das ist nichts neues. LoH auf dem Wizard ist zwar so gut wie nutzlos (erst recht, wenn man mit Wildbeest spielt), aber besser als Goldfind ist es allemal.


10.) Build-Beispiele

Nachdem es ja inzwischen doch relativ viele Möglichkeiten gibt, Skills mit Items und Cube-Powers zu kombinieren, kann eine kleine Auswahl an denkbaren Builds sicher nicht schaden.
Bitte bedenken, es handelt sich um Beispiele, die Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit.


10.1.) Der Meteor Spammer

Die wohl klassischste Version des Builds: Man spielt mit Bubbles und Twister zur Crowd Control, der hauptsächliche Schaden kommt von Meteoren, die man dank stark gesenkter Kosten beinahe durchspammen kann.



10.2.) Der Hydra-Hybrid

Die Hydra-Variante ist mein persönlicher Favorit: Viel Schaden, viel Sicherheit und sehr viel Style. :p
Wer - wie ich - immer noch keinen Ancient Serpent's Sparker besitzt, kann sich den Doppel-Hydra-Effekt auch passiv aus Kanai's Cube holen, und mit einer anderen passenden (möglichst schnellen!) 1H-Waffe rumlaufen.



10.3.) Der No-Vortex Stunner

Nach momentanem Stand der Leaderboards ist dieser Build offenbar das Stärkste, was man mit einem Wizard anfangen kann. Das erkauft man sich allerdings mit einer relativ stressigen und gefährlichen Spielweise: Kein Vortex-Skill, und Teleport als einzige Quelle für Arkanschaden.



10.4.) Hardcore Vibes

An dieser Stelle sollte ich wohl erwähnen, dass ich das letzte mal zu Zeiten von Patch 1.0.8 ernsthaft Hardcore gespielt habe... Im Juni 2013... Mit einem Hexendoktor.
Meinem Urteil in Sachen "HC-Tauglichkeit" zu vertrauen, geschieht also auf eigene Gefahr. :D
Letztendlich ist die folgende Variante einfach stärker auf Sicherheit fokussiert, als auf puren Schaden. Oder anders gesagt, in GRs wird's wahrscheinlich am Damage scheitern, bevor es an der Toughness scheitert.



11.) Spielweise

Es ist ja im Endeffekt immer das gleiche Prinzip, egal, mit welcher Skill-Kombination man jetzt genau spielt: Bubbles werden so oft wie möglich gesetzt, damit sie sich schön überlagern, und die Gegner immer brav von einem Stun in den nächsten rennen. Wenn man mit Vortex spielt, zieht man die Gegner auch immer mal wieder zurück in die Bubbles.
Bei den High-Damage-Skills (Meteor Shower oder Hydra) ist Timing gefragt: Meteore werden immer dann eingesetzt, wenn man vier Tal Rasha Stacks und - sofern verwendet - beide Boni von Focus und Restraint hat. Benutzt man statt F+R einen CoE, sollte man versuchen, auf das Timing der Elemente zu achten, insbesondere auch beim Aktivieren der Tal Rasha Meteore "Molten Impact" und "Star Pact".
Beim Hydra-Build ist dieses Timing egal, da ihr Schaden dynamisch mit den gerade aktiven Boni skaliert. Anders sieht es bei den Stacks von Arcane Dynamo aus, die sollten nach Möglichkeit immer voll sein, wenn man eine neue Hydra setzt.
Alle Stacks, egal ob von Tal Rasha, F+R oder Arcane Dynamo bringt man nach dem Ablaufen so schnell wie möglich wieder auf Maximum - logisch irgendwie.
Was soll man sonst noch großartig sagen... Ich weiß, es gibt hier Leute, die immer gleich einen Beinahe-Herzinfarkt erleiden, sobald jemand ein Video als Teil eines Guides verlinkt. Aber dieses Risiko gehe ich einfach mal ein...
Das Video ist zwar eigentlich veraltet, weil es noch aus Patch 2.2 stammt. Aber außer der Tatsache, dass die Zahl rechts oben neben "Rift Difficulty" heute um 5-10 höher sein könnte, hat sich an der Spielweise des Standard-Builds nicht wirklich viel geändert. :p

 
Zuletzt bearbeitet:

KH183

Diablo 3 Community-Forum
Moderator
✸ Horadrim ✸
Registriert
14 Oktober 2001
Beiträge
5.756
Punkte Reaktionen
182
Ihr besitzt keinen uralten Serpent's Sparker, um den Tal Rasha/Hydra Build spielen zu können? Ihr seid aber auf der Suche nach einem sehr starken Build für euren Zauberer? Dann hat unser Forennutzer Mojito vielleicht genau den richtigen Build für …

Hier könnt ihr den ganzen Artikel lesen: Diablo 3 Wizard Guide: Tal Rasha & Magnum Opus
 

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
Eine Frage habe ich aber doch: CoE beeinflusst nicht das Element der Bubble?

Nein, tut er nicht. Warum auch immer, ich hätte auch irgendwie vermutet, dass das Element "durchwechselt", aber anscheinend zählt CoE nicht als klassischer Elementar-Bonus. Es bleibt immer beim Bonus-Element deiner Ausrüstung.
 

Bullitt3

Member
Registriert
11 November 2000
Beiträge
438
Punkte Reaktionen
0
Hallo Mojito,


Danke für diesen Guide.
Inhalt, Formatierung und schreibstil sind wirklich hervorragend. Man merkt du hast dir sehr viel Mühe gegeben und mit einem Augenzwinkern alle nötigen Informationen sehr ansprechend aufbereitet.

Ich werde dies heute gleich mal als Anreiz nehmen und meinen Season-Wizard entsprechen umrüsten. Derzeit teste ich auch noch einiges, wie diverse Melee-Varianten ( mir zT zu hektisch ), und werde dies als mögliche Alternative zum klassischen Rasha/F+R sicher probieren ( auch in Rift-Parties ).

Also, super Arbeit an dem sich andere Guides gerne ein Beispiel nehmen können :top:

p.s. hab hier wohl seit Jahren nur gelesen und nicht gepostet aber hierfür doch mal extra meine Login-Daten rausgekramt.
 
Zuletzt bearbeitet:

KH183

Diablo 3 Community-Forum
Moderator
✸ Horadrim ✸
Registriert
14 Oktober 2001
Beiträge
5.756
Punkte Reaktionen
182
Habe gestern Nacht noch beide Sets voll gemacht. Teilweise ziemlich miese Rolls, keine guten Ringe und mir fehlen noch die Ranslors (sind die sooo selten?!), aber ich habe als erstes ganz locker in einem 37er rift erfolgreich versucht, mich nach WW-Barb wieder an einen Spielweise mit mehr als zwei Tasten zu gewöhnen ;)

Hatte dann ohne die Armschienen Black hole drin und fand das im Gegensatz zu den Tornados doch eher unangenehm zu spielen. Mit %cold auf meinen jetzigen spiele ich dadurch gerade auch mit Meteorschauer, was durchaus Spaß macht. Die CC vom Blizzard wird dann wohl auf höheren GR irgendwann wichtiger.

Meine Tals Quelle hat Int, Vit, Crit, Meteor sehr gut gerollt. Was mache ich aus dem letzten Stat? Bringt APoC was? Ansonsten %elite dmg, %life oder einen Sockel?
 

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
Meine Tale Quelle hat Int, Vit, Crit, Meteor sehr gut gerollt. Was mache ich aus dem letzten Stat? Bringt APoC was? Ansonsten %elite dmg, %life oder einen Sockel?

Elite-Bonus ist halt sehr selten und damit entsprechend schwer zu kriegen... Aber du's bekommst, wieso nicht? Ansonsten sind CDR oder RCR ganz angenehm, APoC geht in die gleiche Richtung wie RCR. Sockel oder %Life... Wäre ich jetzt kein Fan davon, aber wenn du sonst nichts brauchst, kannst die +3% Damage vom zusätzlichen Topaz schon nehmen. ;)


//e: Kleinen Layout-Workaround gebastelt, jetzt funktionieren die Bilder auch in Chrome. Für einen richtig funktionierenden [table]-Tag wäre ich trotzdem dankbar. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

InMemoriam

Well-known member
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
2.777
Punkte Reaktionen
5
:top: das Forum braucht mehr solche guides und der Satz zu tele ist schon beinah sigwürdig ;)^^
 

marcx88

Well-known member
Registriert
5 September 2009
Beiträge
1.279
Punkte Reaktionen
178
..danke..

..direkt mal Lust auf Sorc spielen bekommen..
Sehr schöner Guide geworden:top:
 

TheSlayer

Active member
Registriert
20 Juli 2012
Beiträge
563
Punkte Reaktionen
0
Ein Guide ohne Video-Werbung? :clown:

Vielen Dank für die Mühe, fantastischer Guide! Toll, dass es heutzutage so etwas noch gibt. :)
 

OwlWatch

Member
Registriert
27 Juni 2012
Beiträge
452
Punkte Reaktionen
0
Vielen, vielen dank für diesen wirklichen tollen (v.a. geschriebenen) guide.

Wenn mir in der season der ww-barb mal zum halse raushängt muss ich das unbedint probieren :)

Nur ne kleine Nebenfach: welcher build wäre das mit dem hydrastab?
Hab in Non season nen noch nicht rerollten ancient in der Kiste liegen :angel:

Lg
Owl :hy:
 

Doleo

Member
Registriert
16 April 2002
Beiträge
328
Punkte Reaktionen
0
Toller Guide! Spiele den Wizard allerdings ohne Tele :angel: :angel:, dafür mit magische waffe.

Das riesen Problem ist halt Tals Amulett...Das ist bei mir wirklich mies gerollt und habe noch nie ein gutes gefunden :(. Hoffentlich dropt mal ein schönes :).

Thumbs up! :top:
 

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
welcher build wäre das mit dem hydrastab?
Hab in Non season nen noch nicht rerollten ancient in der Kiste liegen :angel:

Glückwunsch. ;)

Equipment ist 6x Tal Rasha ohne Handschuhe, T&T, Focus/Restraint, Ranslor oder Strongarm, Nilfur, Sparker. Schultern kannst dir aussuchen, die meisten nehmen Homing Pads oder Skeleton King's.
Build wie oben, nur eben mit Mammuthydra statt der Bubble.


Und thx @all für das Lob! :)
 

Swanky

Sieger Guide-Contest 2015
Registriert
22 Oktober 2004
Beiträge
162
Punkte Reaktionen
0
Hm. Ich sollte wohl öfter ins Wizboard schauen. Das ist ein hervorragender Guide geworden!
Ein paar Fragen habe ich allerdings auch:
1) Hat die Kältebubble auch die Chance, den Freeze eines Azurewraths auszulösen? Das wäre womöglich vom CC her stärker / berechenbarer als der Meteorschauer.
2) Es gibt keinen RCR jeglicher Art (RCR, Ias wie bei Waffenproccs), der den Cooldown der Tal Meteore verringert. Korrekt?
 

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
1) Hat die Kältebubble auch die Chance, den Freeze eines Azurewraths auszulösen? Das wäre womöglich vom CC her stärker / berechenbarer als der Meteorschauer.
Ich vermute nicht. Der Effekt von Azure ist "Chance to freeze on hit", und "Chance on hit" jeglicher Art richtet sich nach dem Proc-Koeffizienten des Skills. Bei der Magnum Bubble ist dieser nach meinen Beobachtungen Null, LoH wirkt beispielsweise auch nicht.

2) Es gibt keinen RCR jeglicher Art (RCR, Ias wie bei Waffenproccs), der den Cooldown der Tal Meteore verringert. Korrekt?
Ich vermute, du meinst CDR? Aber nein, gibt's nicht. Die 8 Sekunden sind fix.
 

Shihatsu

Noob mit Smurf
Registriert
26 September 2001
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
59
Ein Guide ohne Video-Werbung? :clown:

Vielen Dank für die Mühe, fantastischer Guide! Toll, dass es heutzutage so etwas noch gibt. :)
In the name of the Lord of Terror: THIS!

Vielen Dank, wunderbar gemacht. Im Netz flattert noch eine Alternativ-skillung umher, könntest du die vielleicht mal vergleichen? Mir fehlt für echte Vergleiche leider noch das vermaledeite Tals-Amu und der Elementar-Ring. Die Skillung sieht so aus:
Magic Missile - Glacial Spike - Cold
Slow Time - Time Warp - Fire über Equip
Teleport - Calamity - Arcane
Black Hole - Supermassiv - Lightning
Mirror Images - Duplicates - extreme Sicherheit durch ohne Ende Blackholes und Bubbles
Energy Armor - Force Armor - sollte klar sein warum

Magst mal nen Vergleich-GR machen? Auf T6 relativ witzlos da eh nichts ne volle Salve Meteore überlebt, selbst nur mit 4er Tals und ohne Ring.
 

KH183

Diablo 3 Community-Forum
Moderator
✸ Horadrim ✸
Registriert
14 Oktober 2001
Beiträge
5.756
Punkte Reaktionen
182
Ich würde auf einen "echten" arkan-skill nicht verzichten wollen, da es recht unbequem ist, den entsprechenden Meteor mit teleport auszulösen. Außerdem - und das wiegt für mich noch schwerer - ist Tornado mit Ranslors (endlich, Kadala!) einfach genial. Fire-Bubbel und Arkan-Tornado schicken die beiden mächtigsten Meteore auf einen Haufen zusammengezogene Monster.

Wenn man die MI/BlackHole-Kombi haben möchte, würde ich auf teleport verzichten.
-> primary, Mirror Images, Bubble, Tornado, Black Hole, Armor.
Aber ich vermute, dass die MI eher stören, weil sie die Monster auch gern mal auseinander ziehen.
 

Shihatsu

Noob mit Smurf
Registriert
26 September 2001
Beiträge
1.762
Punkte Reaktionen
59
schon mal gespielt? Ist genau das Gegenteil von unbequem...
 

Mojito

Diablo 3 Strategie-Forum
Moderator
Registriert
30 August 2005
Beiträge
2.342
Punkte Reaktionen
118
Ich hab genau diese MI-Skillung gestern mal für ein paar GRs gespielt. 50 hab ich geschafft, sogar mit sehr guter Zeit, 51 nicht. Hatte aber auch keine tollen Rifts in 51.
Ich würde insgesamt sagen, die Sicherheit ist nicht besser als bei meinem Build: Klar stunnt man viel mehr, aber eben weil man Teleport als einzigen Arcane Skill hat, ist man auch ständig viel zu nah dran. Heißt, die Gegner sind fast dauerhaft ausgeschaltet, aber wenn sie's dann mal nicht sind, hat das sofort üble Folgen.
Mein Problem ist aber auch, dass ich mit Strongarms gespielt hab, APDs würden den Build natürlich viel stabiler machen. Das werd ich bei Gelegenheit auch noch versuchen, aber ich vermute jetzt schon, dass mir dann der Schaden ausgehen wird.

Das ganze ohne Teleport und mit Twister... No way. Ohne Teleport spiel ich nicht mal versuchsweise.^^

Unterm Strich: Vergleichbarer Build, nicht klar stärker oder schwächer. Aber deutlich hektischer. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben