• Herzlich Willkommen!

    Nach der Schließung von inDiablo.de wurden die Inhalte und eure Accounts in dieses Forum konvertiert. Ihr könnt euch hier mit eurem alten Account weiterhin einloggen, müsst euch dafür allerdings über die "Passwort vergessen" Funktion ein neues Passwort setzen lassen.

    Solltet ihr keinen Zugriff mehr auf die mit eurem Account verknüpfte Emailadresse haben, so könnt ihr euch unter Angabe eures Accountnamens, eurer alten Emailadresse sowie eurer gewünschten neuen Emailadresse an einen Administrator wenden.

Path of Exile

IchBinDerPan

Member
Registriert
9 Februar 2004
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
0
In 9 Tages geht Path of Exile von der mehr als 2 jährigen Beta in die Releaseversion über. Ich wollte mal in die Runde fragen, was ihr von PoE haltet, ob ihr es spielen werdet, wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?
Welches sind die Unterschiede zu Diablo 3, was ist schlechter, was besser?
Hat es das Zeug dazu Diablo zu beerben?

Der größte Unterschied und gleichzeitig das, was ich am besten finde ist, dass mir viel größere Freiheiten in der Charakterentwicklung gegeben werden und es somit unzählige Builds gibt. Für mich stellt dies das wichtigste Kriterium für Langzeitspielspaß dar.

Ich freue mich auf eure Antworten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Z3phyr

Well-known member
Registriert
8 März 2012
Beiträge
5.786
Punkte Reaktionen
0
Wir hätten hier sogar ein PoE Unterforum.
» Path of Exile Forum - Diablo 3 Forum | PlanetDiablo.eu by ingame™

Allerdings geht die Aktivität dort gegen Null. Kann mir aber durchaus vorstellen, dass zum Release da wieder mehr los sein wird.

Ich habs auch doch sehr intensiv gespielt, und werd zum Release auch auf jeden Fall wieder einsteigen. Wies mir allerdings zeitlich ausgeht kann ich nicht sagen :(

Mir gefällt vor allem der Skilltree. Erinnert mich immer ans Sphärobrett aus FFX :D
 

IkariX

Well-known member
Registriert
23 April 2008
Beiträge
3.043
Punkte Reaktionen
0
Und die Skillgems erinnern sehr stark an die Materia aus FF7 :)
 

Sharlice

New member
Registriert
26 August 2010
Beiträge
38
Punkte Reaktionen
0
Ich hab PoE mal angespielt als D3 kurz nach Release kaum spielbar war. Der erste Eindruck: absolut geniales Itemsystem - sehr kreativ und ideenreich. Damit liegen die Stärken genau da, wo in meinen Augen der größte Schwachpunkt von D3 liegt. Auf Grund des tollen Itemsystems und den modifizierbaren Maps im Endgame sehe ich in Sachen Langzeitmotivation klare Vorteile gegenüber D3.

Leider ist Augenkrebs bei der Grafik vorprogrammiert (was man den Entwicklern angesichts ihrer wohl sehr beschränkten Ressourcen nicht vorwerfen kann). Das ist der Hauptgrund, warum ich PoE nicht zocke. Die Animationen sind einfach zu schwach um mit dem flüssigen Kampfsystem von D3 auch nur annähernd mithalten zu können.

Naja.. mal abwarten, wie RoS wird. Bis dahin: es lebe WoW!!

Edit: Meiner Meinung nach kann Blizzard von PoE eine Menge lernen. Ich glaube die Entwickler haben größtenteils erkannt, was sie bei D3 vermurkst haben (vor allem was das Itemsystem angeht). Das stimmt mich optimistisch fürs Addon.
 
Zuletzt bearbeitet:

fraglichegeschichte

Well-known member
Registriert
24 April 2008
Beiträge
1.059
Punkte Reaktionen
4
Ich habe auch PoE sehr früh in der Beta ausprobiert und das erste was mich im direkten Vergleich zu Diablo 3 enttäuscht hat war die schwache Grafik und die kaum dynamischen Kämpfe.

Es fühlt sich etwas altbacken alles an. Der Individualität bzw. Langezeit Motivation hat man echt genug Stoff geboten, aber sogar d2 LoD trotz seiner in die Zeit gekommener Grafik wirkt für mich noch dynamischer im Kampfsystem und macht mir trotz des Alters noch mehr Spass als PoE.

Vielleicht liegt es daran, dass meine Ansprüche visuell mittlerweile höher sind und ich die inneren Werte von PoE nicht so wertschätzen kann.

Ich wünsche aufjedenfall den Entwicklern viel Erfolg mit dem Spiel, aber aufgrund der mageren Grafikausbeute für die heutige Zeit, würde ich lieber eine Finanzrunde bei kickstarter oder sonst wo fahren um dem Spiel grafisch plus Engine ein ordentliches Tuning zu verpassen.

Vielleicht können ja die Entwickler voneinander lernen, Diablo 3 bekommt PoE Spielelemente spendiert und PoE die passende Grafik&Engine :D
 

Eudoros

Active member
Registriert
11 November 2004
Beiträge
900
Punkte Reaktionen
46
Ich hab PoE mal angespielt als D3 kurz nach Release kaum spielbar war. Der erste Eindruck: absolut geniales Itemsystem - sehr kreativ und ideenreich. Damit liegen die Stärken genau da, wo in meinen Augen der größte Schwachpunkt von D3 liegt. Auf Grund des tollen Itemsystems und den modifizierbaren Maps im Endgame sehe ich in Sachen Langzeitmotivation klare Vorteile gegenüber D3.

Leider ist Augenkrebs bei der Grafik vorprogrammiert (was man den Entwicklern angesichts ihrer wohl sehr beschränkten Ressourcen nicht vorwerfen kann). Das ist der Hauptgrund, warum ich PoE nicht zocke. Die Animationen sind einfach zu schwach um mit dem flüssigen Kampfsystem von D3 auch nur annähernd mithalten zu können.

Naja.. mal abwarten, wie RoS wird. Bis dahin: es lebe WoW!!

Edit: Meiner Meinung nach kann Blizzard von PoE eine Menge lernen. Ich glaube die Entwickler haben größtenteils erkannt, was sie bei D3 vermurkst haben (vor allem was das Itemsystem angeht). Das stimmt mich optimistisch fürs Addon.

Ey, du hast mir alles geklaut, was ich auch schreiben wollte, sogar der Wortlaut stimmt so halbwegs :eek::hy:
 

P.J.Fry

Member
Registriert
30 Januar 2006
Beiträge
310
Punkte Reaktionen
0
Grafik juckt mich nicht, aber das sehr statische Gameplay war nach ner Weile doch sehr lame.
Items und Skilltree sind sehr interessant, besonders die Itemisation ist Klasse.

Ich hatte Probleme mit starken Lags, sobald ich im MP Game war, da war ich aber nicht der Einzige. Für die Grafik ist der Leistungshunger der Engine schon übelst, sprich sehr schlecht programmiert.
 

Horseback

Well-known member
Ex-Staffmember
✸ Horadrim ✸
Registriert
16 Mai 2006
Beiträge
1.980
Punkte Reaktionen
29
Kann mich nur anschliessen: PoE wirkt viel zu steif. Das ist auch für mich der Grund für die fehlende Motivation es weiter zu spielen.

Ich werd gleich nochmal reinschauen, vielleicht haben sie in den letzten Monaten in denen ich nicht gespielt habe, daran etwas verändert :)

//Also Atmosphäre hat das Spiel definitiv. Am Ende des zweiten Akts in der Pyramide oder Am Ende von Akt 1 in diesen Verliessen ;)

Skill, crafts und Sounds sind wirklich geil.
 
Zuletzt bearbeitet:

It's me!

Well-known member
Registriert
30 Oktober 2003
Beiträge
2.873
Punkte Reaktionen
0
trotz 2x lvl 70 habe ich wohl nicht einen einzigen dialog komplett angehört. story und das ganze drumherum (atmosphäre) ist gleich 0.

skill und craftsystem, sowie sound fand ich nice. sonst überall < d3 und maximal ein spiel für zwischendurch (die 700 verschiedenen modi, die die ohnehin vergleichsweise kleine comm noch mehr aufteilten, waren auch nicht gerade hilfreich)
 

Maiev

Member
Registriert
11 Juni 2004
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
0
Ich kann jeden verstehen, der sagt, dass er Path of exile zu "steif" findet.
Dieses ist besonders in den ersten leveln, besonders als meele der Fall, was jedoch auch mMn bei diablo 2 der Fall war.
In späterem Spiel wird Path of exile immer schneller und spaßiger, besonders wenn man schon einen gewissen equipstand erreicht hat, geht auch das leveln neuer Charaktere leichter von der Hand, jedoch muss man sich bis dahin erstmal durchbeißen oder wissen, welche skills man in welchen gebieten zu benutzen hat.

So lässt in Normal akt 1 + 2 eine Frostnova, mit 2 Link mit cold pen gesockelt, sofort einen viel schnelleren (zumindest gefühlt) spielfluss zu, das gleiche wird auch durch freezing Pulse + lesser multiple projectiles gewährleistet.

Wie jedoch erwähnt, muss man sich erstmal eine weile reinfummeln, es ist bei weitem nicht so einsteigerfreundlich in vielerlei hinsichten wie d3, aber für jeden, der Buildvariabelität, Attributvorraussetzungen und eine Abstimmung des Gears liebt, unglaublich genial.
 

darkmatch

Member
Registriert
26 Juli 2009
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
0
Ich kann hier viele Dinge nicht nachvollziehen.
Das Endgame von PoE ist auch sehr eintönig, da man eigentlich nur Maps macht, die sich von normalen Gebieten kaum unterscheiden, maximal von der Struktur.
Die Uniques sind zwar einzigartiger als in Diablo 3, aber insgesamt ist das Statsystem auch sehr langweilig, da es hier auch kaum Möglichkeiten gibt. Sockelplätze fallen wegen den Skillgems weg, somit fehlt ein Sockelsystem wie z.B in Diablo 2, was auch sehr viele Möglichkeiten mitbrachte.
Auch PoE hat, so meine ich, allgemein zu wenig Stats.

Das Skillsystem ist dafür sehr cool, finde ich. Man kann verschiedene Dinge kombinieren und ganze Mechaniken verändern. Wobei ich hier sagen muss, dass Fünf oder gar Sechs verbundene Sockel viel zu selten sind, obwohl sie gameplaytechnisch meist von Nöten sind. Das fande ich persönlich recht nervig.

Der passive Skillbaum ist wohl Geschmack. Viele wollen eine solche Individualität, andere reicht da der Skillbaum aus Diablo 2, den ich auch bevorzugen würde, da es mich ein wenig überfordert, um ehrlich zu sein. Das war in Dia2 bequemer.

Meines Erachten ist die Grafik in PoE recht gut. Auf höchsten Details sieht das Spiel recht akzeptabel aus, vielleicht nicht ganz sogut wie Diablo 3, aber ausreichend.
Es ist wohl eher der Grafikstil, den hier einige nicht mögen.
Die Performance fand ich auch eher lobenswert, da hatte ich mit Diablo 3 teilweise größere Frameprobleme, besonders da es keine gescheite Quad Core Unterstützung hat.
Es gibt ein paar Skills, welche die Frames einstürzen lassen, diese sind aber eher Einzelfälle.

Ansonsten ist in PoE das Equipment auch extrem wichtig.
Für einige Maps braucht man es einfach, wodurch das gleiche Problem wie in Diablo 3 entsteht, mit dem Unterschied, dass man keine Möglichkeit hat, den Schwierigkeitsgrad zu wählen. So ähnlich wie das Inferno zu 1.0 Zeiten also.

Das Kampfsystem in PoE wird eigentlich erst mit dem Endgame dynamisch, da ist es Dia2 sehr ähnlich.
Deswegen finde ich das Leveln in Diablo 3 angenehmer.

Das war zumindest meine Erfahrung/Meinung zu dem Spiel.

€: Ist übrigens der falsche Forumbereich. Es handelt sich dabei nicht um eine Diablo 3-Diskussion, glaube ich.
 
Zuletzt bearbeitet:

BiGfReAk

Member
Registriert
28 September 2006
Beiträge
217
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte es mal ausprobiert als D3 mich extremst enttäuscht hatte.
Aber wirklich gefesselt hat mich das Spiel nie. Mein Maxlvl war vielleicht 30 oder so.
Es spielt sich einfach nicht flüssig genug und außerdem ist man als "noob" extrem überfordert. Bei dem riesigen Skilltree wusste ich nie so recht wo ich hin soll und was am besten klappt. Man kann ja auch nicht resetten ... (also komplett)
Dann kamen die over 9000 Craft Sachen dazu wobei ich nie wusste wieviel die wert sind und wann es sich lohnt die Dinger zu benutzen usw.
Mir hat das Spiel kaum Spaß gemacht. Es ist eher etwas für "nerds" die sich viel Zeit nehmen können all die Skills zu studieren usw.
Für Zwischendurch ist es das falsche Spiel. Da ist D3 viel entspannter und einfacher.
 

darkmatch

Member
Registriert
26 Juli 2009
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
0
Stimmt schon, die Anfangsphase von PoE ist echt sehr mangelhaft und viele Spieler scheitern schon an dieser. Die Entwickler sollten mal versuchen, den Anfang einfacher und spaßiger zu gestalten, da ansonsten viele nichtmal zu den Endgame kommen, welches das Spiel ausmacht.
 

InMemoriam

Well-known member
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
2.777
Punkte Reaktionen
5
ich hab es mal eine Weile gespielt als es noch in der closed beta war und kann mich der Kritik hier nur anschließen. Es braucht lange bis die Kämpfe in Fahrt kommen und man muss sich in das Spiel regelrecht einarbeiten.

Mir hats ne Weile durchaus Spaß gemacht. Hab HC selffound gespielt und da war es schon spannend. Nachdem mein höchster Char irgendwo am Ende des letzten Schwierigkeitsgrades gerippt ist (Chaosschaden - wieso droppt die Resistenz nicht?!) hat mich die Motivation dann verlassen.

Hätte schon Lust wieder neu anzufangen aber dann denke ich an das endlose Farmen um weiterzukommen, an die Gebiete, die ich größtenteils schon kenne und an die Zeit, die ich bräuchte um wieder ins Spiel zu finden.
 

XxGohrxX

Member
Registriert
11 August 2002
Beiträge
215
Punkte Reaktionen
0
Generell kann ich mich dem meisten hier anschließen. Das Item- und Skillsystem von PoE fand ich durchaus sehr erfrischend, da es mal entgegen dem Trend nach mehr Vereinfachung und weniger Möglichkeiten ging. Zwar gibt es in PoE, ähnlich wie in D2, auch "eierlegende Wollmilchsäue", aber andere Skillungen stinken nicht so extremst ab wie in D3.
Ich habe jetzt auch 2x angefangen PoE zu spielen und bin eigtl. immer daran gescheitert, dass es mir zu statisch war bzw. die Animationen extrem steif aussahen. Zwar war D2 auch so ähnlich, aber durch das unbegrenzte einsetzen von skills wie Teleport, Sprung usw. ist das nicht so aufgefallen. Wahrscheinlich ist das in mangelnden Finanzmitteln begründet, aber leider schreckt mich das dann doch immer wieder ab. Wenn sie daran was ändern würden, wäre es für mich ein echter Diablo-Konkurrent (s. Sonntagsumfrage).

Gohr
 

Xkl1

Well-known member
Registriert
10 September 2004
Beiträge
3.814
Punkte Reaktionen
15
Ich werde dem Spiel sicher ne Chance geben nach Release!
 

Kreuzberg2

Member
Registriert
14 Januar 2002
Beiträge
288
Punkte Reaktionen
0
das spiel ist wirklich anfangs sehr zäh. hatte mal bis lvl 20 gespielt und gedacht das taugt nix, seit den latenz problemen einfach den char nach nem halben jahr mal wiederaktiviert und bis lvl 72 gezockt. ab lvl 40-50, wenn man dann auch die passenden skill gems usw hat bringts echt laune, aber um nun auf high-end equip zu kommen, wird wohl ein sehr langer weg...
 

Horseback

Well-known member
Ex-Staffmember
✸ Horadrim ✸
Registriert
16 Mai 2006
Beiträge
1.980
Punkte Reaktionen
29
hab gestern wieder meinen lvl15 Templer gespielt. An der Statikheit hat sich nichts geändert aber es macht jetzt irgendwie mehr Spass weil man mit einem Angriff mehr Gegner gleichzeitig erledigt. Spalten und infernal blow hauen richtig rein :D Dazu hab ich gestern noch ein rare Breitschwert gefunden und ein Supportgem bekommen das den Elementarschaden um mehr als 100 Prozent steigert muhaha :D
 

Afura

Well-known member
Registriert
17 Oktober 2011
Beiträge
1.280
Punkte Reaktionen
0
Ich finde das Spiel ist im Großen und Ganzen ziemlich gut gelungen, Spaßfaktor ist in meinen Augen sehr hoch. Ich habe es angefangen zu zocken, als Diablo 3 am Anfang eher enttäuschend war. Habe es ein paar Monate lange gezockt und hatte sehr viel Spass, vor 1 Woche habe ich wieder angefangen da während den 6 Monaten Pause doch so einiges gepatcht wurde.

Das Spiel hat eine großartige Buildvielfalt die ich in Dia 3 nicht wieder gefunden habe. Die Idee mit dem riesen passiv Skillbaum und den Skills Gems die man unterschliedlich mit anderen Gems verändern kann ist ein super Idee. Es gibt soviele Kombination womit man einen Skill verändern kann. Man sieht ständig neue Builds rumlaufen, die dazu einladen einen neuen Build zu testen :)

Die Grafik stört mich jetzt überhaupt nicht, da stört mich das Comic-hafte an Diablo 3 und Torchlight mehr.
Wie jedes Spiel hat Path of Exile auch seine Nachteile und die sehe ich vorallem Dingen in der Übersicht des Gameplays. Man hat oft überhaupt garkeinen Überblick mehr was gerade passiert oder wo der Char steht, da soviele Effekte im Spiel rumfliegen das man kaum noch was erkennt. Ich finde es zwar toll das das Spiel sehr dunkel gehalten ist, aber teilweise erkennt man kaum was, z.B. Die Summons kann man auch nur sehr schlecht von den Gegner unterscheiden wenn man einmal an mehreren Leuten im Spiel ist.

Den zweiten Kritikpuntk sehe ich in der Droprate, die Items selbst sind super gestaltet, vorallem die Uniques. Aber die Droprate finde ich ziemlich frustrierend und gleicht eher die der Anfangszeit von Diablo 3. Man farmt sich kaputt und nichts anständiges droppt. Uniques kann man auch nicht speziell farmen, da sie wie in Diablo 3 eigentlich überall droppen (auch wenn Bosse eine etwas höhere Chance haben). Über die Kluft zwischen arm und reich will jetzt nicht eingehen, die ist einfach immens, noch um einiges krasser als in Diablo 3.

Es wird oft zu Unrecht der große Skillbaum kritisiert, es stimmt zwar das am Anfang die Größe des Skillthrees einen abschreckt und unübersichtlich erscheint, aber damit kommt man wenn man zockt relativ schnell zu recht.

Einen großen Pluspunkt kriegt es aber auch von mir, da es ständig gepatcht wird. Währen der Betaphase kam jede Woche ein neuer Patch, indem unteranderem oft neue Uniques und Skill Gems mitenthalten waren. Und nach Release soll anscheinend alle 2 Wochen ein Patch kommen. Addon(s) soll(en) ebenfalls irgendwann kommen.

Nichtsdestotrotz wenn man mal davon absieht ist es ein gelungenes und geniales Spiel das ein hohes Spaßpontenial und eine gute Langzeitmotivation mit sich bringt. Zwar ist es vielleicht nicht für jeder man, aber eine Chance hat das independent Entwicklerstudio Grinding Gear Games mit dem Spiel auf alle Fälle verdient, vorallem wenn man mal anfängige geringe Budget des Spiels in Betracht zieht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Macintom

Well-known member
Ex-Staffmember
✸ Horadrim ✸
Registriert
15 September 2010
Beiträge
2.239
Punkte Reaktionen
61
Ich hatte PoE schon in der Closed-Beta gespielt und war erst mal erschlagen vom Skilltree ;)
Auch das Item-System finde ich im Gegensatz zu Diablo III äußerst gelungen. Mannigfaltige Möglichkeiten und wenn man sich nicht sofort irgendwelche Guides durchliest hat man jahrelang zu tun. Ist halt mehr ein Spiel für den Kopf.

Die Kritik an der Grafik und dem Combatsystem kann ich teilweise nachvollziehen und deswegen verliert PoE viele Spieler schon ganz früh. Daran könnten sie tatsächlich noch feilen (und werden sie auch). Doch wenn man erst mal Level 20-30 ist fluppt es wieder ^^

Da ich bis zum Add-On von Diablo III keinen Nerv mehr auf Paragon und Mainstat-Stacken habe schaue ich am 23. wieder in PoE rein. Zum Glück habe ich Urlaub ;)
 
Oben