• Herzlich Willkommen!

    Nach der Schließung von inDiablo.de wurden die Inhalte und eure Accounts in dieses Forum konvertiert. Ihr könnt euch hier mit eurem alten Account weiterhin einloggen, müsst euch dafür allerdings über die "Passwort vergessen" Funktion ein neues Passwort setzen lassen.

    Solltet ihr keinen Zugriff mehr auf die mit eurem Account verknüpfte Emailadresse haben, so könnt ihr euch unter Angabe eures Accountnamens, eurer alten Emailadresse sowie eurer gewünschten neuen Emailadresse an einen Administrator wenden.

Path of Exile

InMemoriam

Well-known member
Registriert
6 Januar 2010
Beiträge
2.777
Punkte Reaktionen
5
mir das hier durchgelesen. Glaub ich spiel den Scion mal an. Hab eh noch paar stylische Charnamen reserviert, die genutzt werden wollen. :) Und den fertigen A3 ansehen - na mal gucken.
 

RPG Dude

Active member
Registriert
11 Februar 2004
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
69
Path of Exile ist ein Amateurgame und das merkt man auch jeder Faser dieses Spiels an. Ich habe es im letzten Frühjahr, als die Open Beta begann, ca 6 Wochen wirklich sehr intensiv gespielt.
PoE hat einige hochinteressante Ideen und gerade der riesige Talentbaum in Kombination mit den individuell gestaltbaren Skillkombinationen hat mich absolut gereizt. Ich habe mir hier den Forennamen nicht aus Jux und Dollerei gegeben, sonern ich mag gerade (A)RPGs, wo man sich richtig reinknien und mit der Materie auseinandersetzen muss. Und bei aller Vielfalt der möglichen Builds ist es mit einiger Kenntnis auch nicht wirklich schwer, einen Char zu basteln, der im Endgame vorzüglich zurechtkommt. Zumindest war das bei meiner Witch der Fall, mit der ich gemütlich auch Solo die hohen Endgame Maps spielen konnte. Trotzdem hat mich nach knapp 2 Monaten die Lust dann doch wieder verlassen, weiterzuspielen, da dieses Spiel, wie oben erwähnt, trotz allem Bemühens, einfach ein Amateurspiel ist.
Und damit meine ich jetzt nicht unbedingt die Graphik, denn dieser Punkt sollte nun wirklich ganz weit unten auf einer Kritikerliste stehen; ausserdem hat sie mir v.a deshalb ganz gut gefallen (ich habe recht niedrige Ansprüche), da es ein wirklich düsteres Setting ist.
Aber es gibt andere Dinge, die einfach zum Himmel schreien. Da wäre beispielsweise die Übersichtlichkeit, die in einem flotten Hack and Slay einfach eine Kernkomponente ist. Wenn man im Team spielt, dann sieht man teils wirklich überhaupt nichts auf dem Screen. Der ganze Bildschirm wird mit (teil ziemlich übertriebenen) Effekten zugeklatscht (von unglaublichen FPS Einbrüchen möchte ich jetzt erst gar nicht anfangen), so dass die Identifizierung von Gegnern fast unmöglich wird. Und sogar im Einzelspielermodus kommt es gerne vor, dass man dunkle Räume aufräumt und dann hinterher merkt, dass noch zehn weitere Gegner in den Ecken rumstehen, die genauso dunkel wie der Hintergrund sind, allerdings erst erkennbar werden, wenn man quasi gegen sie läuft. Ein unglaublicher Fauxpas ist der fehlende Lebensbalken bei den Gegnern, der die gerade beschriebenen Probleme nochmal exponentiell verstärkt. Unglaublich dämlich ist es auch, dass man eigene Minions anvisieren kann, so dass es in einem Kampf gegen Monster gerne dazu kommt, dass man die Gegner nichtmal anpeilen und beschiessen kann, sondern aus Versehen die ganze Zeit seine Helfer unter Feuer nimmt.

Oder kommen wir zur Story: es gibt leider keine. Die Diablo Spiele hatten und haben in meinen Augen seit Teil 1 eine der schwächsten Geschichten, die ich bisher überhaupt gesehen habe. Aber das ist wirklich nichts gegen PoE. Man landet als Schiffbrüchiger an irgendeinem Strand; nur warum und wieso, das weiss kein Mensch. Während ich am Anfang noch recht begeistert davon war, dass es scheinbar nur eine kleine Enklave Überlebender gibt, ausserhalb derer eine Welt aus Monstern nur darauf wartet, jede Zivilisation zu zerstören (quasi so ein bisschen Day:Z Feeling), stellt man später plötzlich fest, dass es ein weiteres Dorf, ja sogar ne ganze Stadt gibt. Ohne wirklichen Grund metztelt man sich dann immer weiter, bis man irgendwann vor der abgrundtief bösen Piety aka Endgegner steht, die aus unbekannten Gründen ihr mörderisches Verhalten an den Tag legt.
Es ist jetzt nicht so, dass ARPGs unbedingt eine ausschweifende Story mit multiplen Handlungssträngen benötigen, aber so gar nichts ist dann doch etwas dürftig.

Der nächste große Kritikpunkt wäre sicherlich, dass es in einem solchen Spiel einfacher sein muss, zu handeln, denn auch hier besteht langfristige Motivation natürlich vornehmlich aus der Entwicklung des Chars. Darüber habe ich ja hier schon einige Worte verloren. Nur mal so als Beispiel: Damals hat u.a. ein User ca 3 Wochen mit mir zusammengespielt und in der Zeit hat er es nicht geschafft, auch nur einen einzigen Trade hinzubekommen...

Da es auch keinen eigenen Loot gibt, sondern jeder alles aufheben kann, sind öffentliche MP Games quasi unspielbar. Gut, coole Drops fallen individuell und können nur vom jeweiligen Spieler aufgehoben werden. Allerdings nur ca 2 sec lang, dann kann jeder zulangen; was das in Open Games bedeutet, muss ich wohl nicht erläutern. Und sogar mit Freunden ist es manchmal schwer, bei den Massen von Drops die Übersicht zu behalten, wem jetzt eigentlich was zusteht.

Tja, und dann gibt es natürlich die technischen Problemchen. In PoE sind groteske Lags an der Tagesordnung. Nur mal zum Vergleich, hier werden Threads eröffnet, in denen sich beschwert wird, wenn man mal 2x in kurzer Abfolge ein Lag hatte, dort sind diese absolut an der Tagesordnung (trotz unglaublich viel weniger Spieler). Da man bei nem Tod ähnlich wie in D2 ordentlich XP verliert, kommt es also auf hohem Level gerne mal vor, dass viele Stunden spielens unverschuldet für die Katz sind, was natürlich enorm motiviert...
Von sicher diskutablen Designentscheidungen, die sich als ziemlich imba herausstellen (FlickerstrikeBosse anyone?) möchte ich jetzt gar nicht erst anfangen.


PoE ist schon ein cooles, kurzweiliges Spiel, welches durchaus (gerade anfangs) Spass macht und man kann dem kleinen Studio sicherlich dazu gratulieren. Aber es hat in meinen Augen nie im Leben das Potential, einem Diablo langfristig (also wirklich über Jahre) das Wasser abzugraben,denn dazu sind Mängel teils einfach zu elementarer Natur.


E: Huch, das ist aber lang geworden, sorry^^
 
Zuletzt bearbeitet:

darkmatch

Member
Registriert
26 Juli 2009
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
0
PoE hat inzwischen Lebensbalken und es gibt den Lootmodus "Permament Allocation".
Damit bekommt man die Drops dauerhaft zugewiesen, bis man das Gebiet verlässt.

Zu den anderen Argumenten äußere ich mich vielleicht noch, falls ich nicht zustimmen sollte.

€: Wieso verschiebt niemand den Thread in den Offtopic Bereich? Das ist keine Diablo 3 Diskussion!
 
Zuletzt bearbeitet:

RPG Dude

Active member
Registriert
11 Februar 2004
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
69
Na das freut mich doch zu hören :).
Ich werde es bestimmt irgendwann noch einmal starten und ein wenig weiterdaddeln.
Aber um ein echter Diablo Konkurrent zu werden, müsste schon gewaltig viel verbessert werden und da fehlt mir, auch aufgrund der geringen finanziellen Mittel der Entwickler, (noch) der Glaube.
 

darkmatch

Member
Registriert
26 Juli 2009
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
0
Da muss ich dir zustimmen. Da fehlt noch viel zur ernsthaften Konkurrenz.
Spätestens mit dem Addon wird Diablo 3 auch wieder einen Ansturm bekommen, auch wenn die Community diesmal auch skeptischer sein wird.
 

Cygnum

Member
Registriert
14 Januar 2010
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
0
im Prinzip ist es das bessere Spiel als Diablo 3, aber es spielen leider zu wenige. Der Grund dafür ist auch offentsichtlich, Diablo 3 hat den großen Namen und eine lange Tradition (mit Vorgängern die wirklich überragende Spiele sind bis heute) und ist zudem noch perfekt auf Gelegenheitsspieler zugeschnitten.

Was manche hier schreiben lässt mich vermuten das sie das Spiel nicht lange gezockt haben.

Piety ist nicht der letzte Boss es sollte noch ein Akt kommen.

Der Einstieg ist steif? Ist er bei Dia 1-3 wenn man keine Items von nem anderen Char hat auch. Das gute bei PoE ist man kann ab dem ersten Strandabschnitt wertvolle (sogar im late) Items finden (die Orbs wie Regal, Exalted und co.) .. was find ich in d3 von normal bis hell in allen Akten, außer Langeweile? Wo sind die drops wie z.b. Vipern aus d2 die im ganzen game nützlich sind?

Man sieht die Monster nicht .. lol es gibt Lebensbalken.

Die Lootverteilung kann man einstellen.

Handeln ist schwierig ok, aber wo ist der Handel bei d3? Wo war er bei d2? Bei d2 gab es flüssigen Handel auch nicht ingame das war eine katastrophe mit Channel spammern ohne ende wie bei PoE oder trade games wo man ewig warten musste teilweise. Und d3 hat überhaupt kein echtes Handelssystem sondern nur ein AH. Das muss man auch erstmal abwarten wie dann gehandelt wird ohne AH. Was Einsteiger ohne Forenacc irgendwo dann machen.

Die Grafik ist absolut ok und zudem wenn auch vllt schlechter, dafür aber passender als der d3 Comic Stil.

Die Story ist lahm. So what die Story von d3 ist noch schlimmer, ich fang jetzt nicht an alle Storylücken aufzuzählen oder zu schätzen wie viele Leute in d3 seit der 1. Stunde immer "skip" drücken. Der Punkt ist, Niemand interessiert die Story was zählt ist Langzeitspaß.
 

Zhaos

Member
Registriert
25 Juli 2008
Beiträge
99
Punkte Reaktionen
0
@RPGDude Viele deiner Kritikpunkte wurden schon behoben oder verbessert

Lebensbalken gibts für Monster & Spieler(ob die eigene Minions welche haben weiß ich grad nich), diese sind sogar unterschiedlich gefärbt

Effekte wurden teilweise abgeschwächt (Lightning Arrow z.B. oder die Auren)

Loot kann man einstellen wenn die Gruppe erstellt wurde

Die eigenen Minions/ Mitspieler kann man nicht mehr anvisieren

Storyelemente wurden mittlerweile auch einige eingefügt, wobei da sicherlich noch Luft nach oben ist, allerdings gabs schon immer (Open Beta) Dialoge die eine gewisse Grunsstory erzählen (auch wenn ich mir die angehört hab^^)

Und vor allem was viele vergessen bei aller Kritik, es ist bisher nur ne Betaversion. Und von den Patchrate mal ganz abgesehen finde ich das dieses Spiel wirklich von jedem der Diablo gut findet gespielt werden kann. Auch wenn dafür, wie schon gesagt, etwas mehr Nachdenken erforderlich ist.
Ich hab 3 Chars bis auf 50-70 hochgezockt bevor ich nen ersten vernünftigen hatte, das kann zwar frustrieren hat aber den Vorteil das man schon ein wenig Zeug sammeln kann.

Der Skilltree ist anfangs einfach pervers groß, das stimmt. Aber das war eigentlich das was ich am schnellsten verinnerlicht hatte. Die Mechanik des Spiels zu verinnerlichen, ist da schon wesentlich zeitintensiver, finde ich.

Fazit: Wem Diablo 3 zu langweilig ist was die Freiheiten angeht der ist hier richtig, allerdings sei an diese Stelle auch darauf hingewiesen das es auch deutlich zeitintensiver ist. Das ist übrigens auch Absicht, denn iwo auf deren HP steht das es ein Game für Hardcore Zocker ist, und das ist definitiv so.
 

InfinityDX

Active member
Registriert
31 Januar 2008
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
0
ich hab vor zich monaten aufgehört da mich das spiel jeden tag gesperrt hat weil ich mit einer anderen IP am start war. war ziemlich nervig jeden tag ein neuen freischaltcode anzufordern und einzugeben.

haben die das mittlerweile behoben?
 

darkmatch

Member
Registriert
26 Juli 2009
Beiträge
472
Punkte Reaktionen
0
Nein, das gibt es immernoch.
Nach meinen Wissen auch besser so, im Sinne der Sicherheit.
 

Garland

Ahnenhalle der Barbaren
Moderator
✸ Supporter ✸
Registriert
7 August 2004
Beiträge
692
Punkte Reaktionen
27
ich werde PoE definitiv eine Chance geben :)
 

InfinityDX

Active member
Registriert
31 Januar 2008
Beiträge
711
Punkte Reaktionen
0
Nein, das gibt es immernoch.
Nach meinen Wissen auch besser so, im Sinne der Sicherheit.
man kann es auch übertreiben mit der sicherheit. für mich ist das spiel damit gestorben weil ich nicht täglich mein account entsperren will da dem spiel meine IP nicht passt.

fand PoE eigentlich ganz gelungen aber so nicht mit mir :D
 

Garland

Ahnenhalle der Barbaren
Moderator
✸ Supporter ✸
Registriert
7 August 2004
Beiträge
692
Punkte Reaktionen
27
man kann es auch übertreiben mit der sicherheit. für mich ist das spiel damit gestorben weil ich nicht täglich mein account entsperren will da dem spiel meine IP nicht passt.

fand PoE eigentlich ganz gelungen aber so nicht mit mir :D

was verstehst du unter einer veränderten IP-Adresse?
 

Afura

Well-known member
Registriert
17 Oktober 2011
Beiträge
1.280
Punkte Reaktionen
0
man kann es auch übertreiben mit der sicherheit. für mich ist das spiel damit gestorben weil ich nicht täglich mein account entsperren will da dem spiel meine IP nicht passt.

fand PoE eigentlich ganz gelungen aber so nicht mit mir :D

Meinst du etwa denn Code den mal per email Adresse geschickt bekommt und eingeben muss?
 

Maiev

Member
Registriert
11 Juni 2004
Beiträge
400
Punkte Reaktionen
0
Bin übrigens auch wieder da, ab dem Release wird dann auch wieder gezockt.
Werde mit nem Lightning Warp trap Templer anfangen :D

Übrigens, bei mir steht nur
"you´re logging in from a new location, please reenter your password" oder so ähnlich.
Entsperren musste ich nur einmal, da sich wohl jemand aus China bei mir einloggen wollte.
 

Macintom

Well-known member
Ex-Staffmember
✸ Horadrim ✸
Registriert
15 September 2010
Beiträge
2.249
Punkte Reaktionen
65
Jo, war bei mir auch so.
Da war wohl mal irgendwann ein Security-Pätsch oder so ;)

Und arrghhh, ...
... meine Rangerin hat alle Skillpoints resettet.
Weiß gar nicht mehr wie die alle gesetzt waren :eek:

Werde aber eh neu anfangen.
HC ... :flame:
 

Cowboy28

New member
Registriert
22 Januar 2013
Beiträge
0
Punkte Reaktionen
0
Ich freue mich wie ein Schnitzel auf den Release, dann wird nach längerer Pause (hab mich quasi "überspielt" :D) wieder gesuchtet.

Die Kritikpunkte an PoE kann ich zum Teil nachvollziehen, aber das wird durch die Stärken (Skillsystem, Gems, Crafting, Atmosphäre) mehr als wett gemacht. Viele lassen sich leider nicht mehr auf fordernde Spiele ein, und der Anfang ist noch dazu halt unspektakulär und mühselig.

Aber wer einmal richtig angefixt ist, der bleibt meistens auch, und GGG hat eine zwar vergleichsweise kleine, aber unheimlich treue Fanbase, daran haben die Devs auch einen großen Anteil, die Nähe zur Community und das spürbare Herzblut was die in das Spiel stecken sind schon klasse!

Und das Spiel wird ja gerade mal releast, da wird sicher noch einiges kommen! Von den Spielerzahlen wird es nie an Casual-Games wie D3 rankommen, aber das kann trotzdem eine lange Erfolgsgeschichte werden, zu der ich meinen Teil beitrage, auch wenn ich es nicht muss. Für mich ist PoE das beste H&S das ich je gespielt habe, trotz der Schwächen! Aber D3 werde ich mir nach dem Addon sicher auch noch mal rauskramen. :)

Achja, falls hier länger "tote Hose" ist (wovon ich in einem D3-Forum fast ausgehe ;)), aber jemand Leute zum gemeinsamen zocken und eine Community sucht:

Wir sind ein netter Haufen mit recht vielen Mitgliedern, werden zum Release denke ich noch mehr werden. TS, Forum, Infos zum Spiel usw. ist alles vorhanden!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben