Diablo 2 – Akt 3

Nachdem der Spieler auch die Stadt Lut Golein vor dem Untergang bewahrt hat, bringt ihn Meshif, Kapitän eines Handelsschiffes, nach Kurast.

Diablo 2 Akt 3

Dieses weitläufige Stadt liegt tief im tropischen Regenwald, nahe des zerstörten Tempels von Travincal. Mephisto, Bruder Diablos, liegt eingekerkert in seinem Seelenstein tief in den Ruinen des Tempels verborgen.

Der Hohe Rat von Zakarum wacht über Mephistos Ruhestätte, doch der verderbliche Einfluss des Bösen hat von den Wächtern des Tempels Besitz ergriffen. Nun droht der Herr des Hasses wieder aufzuerstehen…

Auch in diesem Akt gibt es sechs groß angelegte Aufträge, die der Spieler erfüllen muss, ehe er den vierten und letzten Teil des Spiels in Angriff nehmen kann. Der Spinnenwald voller monströser, Gift spuckender Kreaturen und der von gigantischen Stacheldreschern bewohnte Schinderdschungel sind die ersten Reiseziele. Auch hier gilt es, mehrere große Höhlensysteme von der Pestilenz des Bösen zu reinigen.
Der wohl umfangreichste dieser Aufträge verlangt vom Spieler, die Reliquien des Khalim zu finden und mithilfe des Würfels der Horadrim zu verwandeln. Khalims Auge ist in der Spinnenhöhle zu finden, sein Gehirn im Dungeon der Schinder… Die Suche nach der kultischen Waffe des Khalim führt den Spieler nach Travincal selbst, wo der dem Bösen anheim gefallene Hohe Rat von Zakarum nichts unversucht lässt, um den tapferen Helden aufzuhalten. Khalims Herz schließlich ist mitten in Kurast zu finden – tief unterhalb des Basars, in einem weiträumigen Höhlensystem voller widerwärtiger, bösartiger Kreaturen.

In Travical gilt es nun, den einst ehrwürdigen, doch nun durch den dämonischen Einfluss Mephistos verdorbenen Hohen Rat der Zakarum endgültig zu zerstören. Im Herzen von Travincal liegt der Schwarze Tempel, in dem ein mächtiges Artefakt des Bösen zu finden ist: die verführerische hypnotische Kugel. Nur mit dem Artefakt des Khalim lässt sich diese Kugel der Finsternis zerschlagen…

Diablo 2 Akt 3

Die letzte Aufgabe im dritten Akt ist die Vernichtung des Herrn des Hasses: Viel zu lange schon hat Mephisto die Herzen der Menschen vergiftet, auf ewig soll nun diese Kreatur in die lodernden Tiefen der Hölle verbannt werden. Natürlich ist es keine Leichtigkeit, dem Dämonenfürsten Mephisto das verruchte Handwerk zu legen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.